Wie fandet ihr Plus im Gegensatz zu Netto Marken Discount?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oh man, wo soll man da anfangen...???

Zwischen Plus und Netto liegen Welten.

Wärend die meisten Dinge bei Plus Hand und Fuß hatten, läuft bei Netto alles planlos. In der Geschäftsführung von Netto sitzen Leute die sich für ganz schlaue Leuchten halten, dabei kriegen sie die einfachsten Dinge nicht auf die Reihe. Wenn es bei Plus etwas neues gab, dann war das in der Regel gut durchdacht. Bei Netto sind manche Ideen im Grundsatz oftmals gar nicht mal schlecht, doch es wird selten zuende gedacht, weshalb die Umsetzung oft eine Katastrophe ist.

Bei Plus hat man die Mitarbeiter geachtet und gewertschätz, bei Netto werden sie ausgenommen und kaputt gemacht.

Bei Plus hat man Wert auf Qualität gelegt, sowohl bei den Produkten als auch bei der Arbeit. Bei Netto geht es nur darum alles so billig wie möglich zu halten, egal wie sehr Produkt- und Arbeitsqualität darunter leiden. Netto hat kaum noch qualifiertes Personal. Selbst viele Marktleiter sind so schlecht ausgebildet (wenn überhaupt), dass sie oftmals die grundsätzlichsten Dinge des Einzelhandels nicht wissen. Von den Kassierern reden wir besser gar nicht erst.

Netto kriegt es oftmals nicht mal auf die Reihe einfachste und notwendige Arbeitsmaterialien zur Verfügung zu stellen. Arbeitskleidung sollen die Mitarbeiter selber im Markt kaufen.

Selbst dringend notwendige sicherheitsrelevante Reparaturen kriegen die nicht hin. Netto spielt aus Kostengründen massiv mit der Sicherheit und der Gesundheit seiner Mitarbeiter. Bei Plus wurde umgehend reagiert.

Plus war mit Abstand der beste Arbeitsgeber unter den Discountern und zur damaligen Zeit auch der innovativste Discounter.

naja, irgendwie hatte es mehr niveau bzw. stil als netto...ich weiß nicht wie es in anderen nettos ist , aber hier in kreuzberg...da kann mann nur mit dem kopfschütteln..unszwar mit dem kopf des kassierers

Was möchtest Du wissen?