Wie brüht man Tee auf Herd auf?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kochst das Wasser auf und übergiesst dann die Teekräuter oder wirfst die Teebeutel ins heisse Wasser und lässt sie ein paar Minuten ziehen. Dann nimmst du die Beutel wieder raus.

Der Tee wird nie mit gekocht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teebeutel sind bei den Teekennern verpönt. - Aber normalerweise kippst du das kochend heiße Wasser in die Teekanne und gibst dann die Teebeutel hinein; für soundsoviele Minuten.

Wenn du die Teebeutel zuerst in die Kanne hängst, brauchst du eine Hand (die dann verbrühungsgefährdet ist) zum fest halten, weil sonst beim Wasser rein kippen die Schnur mit dem Fähnchen in die Teekanne fällt. Und du willst ja keinen Papier-mit-Tinte-Tee. :)

------------------------------------------------------------------------------------------

Loser Tee ist im vergleich billiger, weil da das Verpacken in Teebeutel entfällt und meiner Meinung nach ist auch die Qualität besser, weil die Teeblätter nicht so zerrieben werden.

Das Equipment, das du für losen Tee (1 Edelstahl-Sieb) benötigst hält sich in grenzen und macht sich schon bald bezahlt.

Wenn du den losen Tee - wie die Leute in der Darjeeling-Region - in einen Topf mit dem kochenden Wasser wirfst, brauchst du ihn nachher nur noch durch das Sieb in die Teekanne zu kippen.

Mancherorts lässt man den Tee eine Weile kochen, um den ganzen Geschmack heraus zu bekommen. So bekommt man aus weniger Tee genau so kräftigen Tee. - Das "ziehen lassen" bei uns könnte man als verschwenderisch bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?