Wie bekommt man dünnes Haar?

9 Antworten

Du hast weniger ein Problem mit der Menge deiner Haare sondern mit deren Struktur. Auch diese dünn aussehenden Haare die, wie du richtig toll beschrieben hast, wie ein Wasserfall über die Schultern laufen, sind keine dünnen Haare, oft sogar nicht mal die der Trägerin sondern künstliche Verlängerungen. Und selbst wenn es die eigenen sind, es sind selten dünne Haare sondern nur aufwendig gestylte.

Was jedenfalls wohl am wahrscheinlichsten bei dir ist: Du hast eine rauhe Haarstruktur, es stehen also hier und da einzelne Haarschuppen ab - und das an jedem einzelnen Haar. Darum verhaken sie sich auch.

Schwierig ist jetzt, das gelöst zu bekommen, beziehungsweise es DAUERHAFT gelöst zu bekommen. Mir kommen gerade ein paar Vorschläge, was ich aber gleich AUSSCHLIESSEN kann, ist das sogenannte ausdünnen, weil das nicht das gewünschte Ergebnis hätte.

Vorschlag 1: Mache deine Haare noch dicker, um deine Haarstruktur zu glätten, weil auch die Umgebung der abstehenden Schuppen aufgefüllt wird. Dazu holst du dir aus dem Friseurbedarfsladen sogenanntes "Flüssighaar", also Keratin. Das wendest du nach der Anleitung dann an (meistens ins gewaschene, feuchte Haar, einwirken, Überschuss abspülen) aber erwarte hier nicht gleich Welten Unterschied. Es dauert wie vieles einige Zeit und Anwendungen. Aber es geht hier ja um eine langfristige Lösung.

Vorschlag 2: Spülung benutzen. Probier dich bunt durch die Produkte durch. Empfehlen kann ich aber unter anderem die Produkte von Dove und Herbal Essences für geschmeidige Haare. Abraten von Produkten von Gliss, Guhl und Fructis (permanent anhaftende Silikone, führen irgendwann zu dauerhaften Problemen mit den Haaren).

Vorschlag 3: Schonmal Haare mit einem Glätteisen geglättet? Wie sind sie dann? Wenn sie dann gut sind, geht es zum eigentlichen Vorschlag: Ab in den Afroshop und dort ein Mittel zum dauerhaft Haare glätten holen (ja das ist dann Chemie, aber nicht schlimmer als färben), sage aber für dich und zeige dein Haar, denn meist reicht dann die stärke für Kinder aus, denn diese Mittel sind für richtig krauses Haar gemacht.

Und als sowieso Tipp: Viel bürsten! Immer eine dabei haben und wenn du Zeit hast! Das kann auch schon etwas die Haarstruktur verbessern bzw glätten. Und es verteilt das Haarfett bis in die Spitzen. Und außerdem: Zum glätten und Schließen der Schuppenschicht, nach dem Duschen und Waschen ganz zum Schluss mit eiskaltem Wasser abspülen. Regt auch die Durchblutung der Kopfhaut an.

So, jetzt habe ich hoffentlich genug Anstöße gegeben :)

vielen vielen dank für die ratschläge!

0

Dass Dein Haar so widerborstig ist liegt nicht an der Dicke sondern an der Pflege. Einmal wöchentlich eine Kur drauf, doppelt solange einwirken lassen, am besten mit Duschhaube drauf und Handtuch drüber. Schönes weiches Haar bekommst Du z.B. mit der Haarkur von Redken "Smooth Down" oder der "Vollhaarkur" oder "Seealgenkur" von Basler, (das sind zumindest die besten von den vielen, die ich ausprobiert habe).

Versuchs mal mit nem Glätteisen. Bei mir sind die nach dem föhnen auch total "hart" und unschön, ohne Glanz. Verwende ein GHD glätteisen. Das ist echt das beste aber nicht gerade billig. 150-200€ kostet das gute Teil! Kann'st auch ein günstigeres nehmen und eine Glättungscreme verwenden. Oder von Got2be "Schmußekatze". Ich verwende nach dem Glätten immer velvet amplifier vom Wella! Das macht die Haare Super weich.

hey :) ich selber hab auch richtig dickes haar. wenn du sie glättest, geht automatisch ziemlich viel volumen raus und sie fallen auch vieeel schöner :) und sie fühlen sich besser an. probiers doch mal aus ;) allerdings gehen da die haare ziemlich kaputt..

Ich antworte erstmal doch mit dem satz den du nicht hören willst! ICH HABE SO VERDAMMT DÜNNES HAAR und das ist echt doof! wirklich! aber wenn du willst das deine haare geschmeidiger werden dann nimm mal das shampoo von PANTENE PRO-V repair and care! soll sehr gut sein..

Was möchtest Du wissen?