Shampoo und Pflegeserie für feines und dünnes Haar?

5 Antworten

Hallo minnimaus5

ich kann Dir zwar keine Haarpflegeserie nennen, jedoch einige Tipps mit auf den Weg geben, die Dir zu einem schöneren, gesünderem Haar verhelfen.

Um das geschädigte Haar zu unterstützen, helfen häufig reichhaltige Spülungen, Kuren oder Öle. Diese sollten keine Silikone enthalten (diese beschweren feines Haar) und sulfatfrei sein (Sulfate neigen dazu, die Haare weiter auszutrocknen).

Benutze schonende Shampoos, die die Kopfhaut nicht strapazieren. Bei fettigem Haar solltest Du außerdem spezielle Produkte nutzen, die überschüssigen Talg entfernen. Am besten fragst Du den Friseur erneut nach günstigeren Alternativen.

Wasche Dein Haar nur mit lauwarmen Wasser. Eine hohe Wassertemperatur hat eine stärkere Öffnung der Poren zufolge. Dadurch wird die Bildung von Talg angeregt. Eine erhöhte Talgproduktion begünstigt die Verstopfung der Talgdrüse, die in die Haarwurzel mündet und erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Haarwurzelentzündung.

Setze Dein Haar so wenig mechanischen Reizen wie möglich aus. Wer seine Haare nach dem Waschen trocken rubbelt, reizt die Kopfhaut und fördert die Talgproduktion. Auch Frisuren, bei denen die Haare unter großer Spannung stehen, sollten vermieden werden.

Föhne das Haar niemals auf höchster Stufe. Die Hitze schädigt die Haare. Benutze auch bei niedriger Föhntemperatur ein Hitzeschutzspray.

Hier sind noch einige Hausmittel zum Stärken der Haarwurzel für Dich:

Eine Kopfhautmassage mit einer Tinktur aus eingekochten Brennnesselblättern und Essig regt die Durchblutung an und kann die Aktivität der Haarfollikel kurzfristig anregen. Eine Mischung aus Zwiebelsaft, Branntweinessig und Honig ergibt ein sanftes Pflegeshampoo, das die Haarwurzeln kräftigt.

Auch eine Massage mit ätherischem Rosmarinöl soll die Durchblutung fördern und den Haarwurzeln etwas Gutes tun. Bei krankhaften Formen des Haarverlusts sind die Hausmittel allerdings keine Hilfe.

Alles Gute wünscht Dir 

Martina vom Regaine® Team 

www.regaine.de/pflichtangaben

Kerastase ist gut, hat bei mir aber nicht den gewünschten Erfolg erzielt.

Ich habe zwar glatte Haar (und weiß von daher nicht, wie es sich bei gewellten/lockigen Haaren verhält), aber ich habe mir ein gutes, natives Olivenöl gekauft und kure meine Haare (bzw. die Längen und Spitzen, nicht den Ansatz) damit 1x pro Woche. Nach dem ersten Waschen hat man eventuell noch ein paar Rückstände des Öls (die Haare sehen dann etwas fettig aus), aber ich trage dann einfach einen Zopf und es fällt nicht auf.

Meine vorher strohtrockenen, splissigen Haare haben sich wirklich stark verbessert, sodass mich sogar meine Friseuse darauf angesprochen hat :D Noch dazu ist es preiswert und hat einen natürlichen Ursprung.

Dazu nehme ich ein Aufbauprodukt mit Zink und Biotin aus der Drogerie, die Haare sind viel dicker und gesünder als vorher...das Shampoo ist daher eigentlich fast egal...ich nehme eins von Schauma ;)

Wie genau machst du das mit der Olivenöl kur? Wie bei einer normalen Kur, ab ins Haar ein paar Minuten einwirken und dann auswaschen?

0
@minnimaus5

Also ich mache es so, ich kaufe mir ein kaltgepresstes (nicht ganz so billiges) Olivenöl von Edeka und mache das dann immer Sonntags vor dem Schlafengehen in die trockenen Haare (Längen/Spitzen), dann lege ich ein Handtuch übers Kopfkissen und lasse das Öl über Nacht wirken, am nächsten Morgen gut ausspülen. Bei mir hat es so nach 6 Wochen Wirkung gezeigt...die Haare werden dicker, glänzen und sehen toll aus.

Mach zur Probe erstmal nur eine etwas dickere Strähne, wirkt ja bei jedem Haar anders :)

0

Ich kann dir folgende Produkte empfehlen (Nicht nur für feines Haar, sondern auch für eine empfindliche Kopfhaut):


Shampoo:

  • Alverde Naturkosmetik Volumen-Shampoo mit Bio-Bambus und
    -Orangenminze von dm (1,95 Euro)
  • Isana Hair Shampoo & Spülung 2 in1 Volumen von Rossmann (0,55 Euro)
  • Isana med Totes Meer Shampoo pH-hautneutral von Rossmann (0,99 Euro)

Alle Shampoos sind silikonfrei.
Das von Isana med sogar seifen -& alkalifrei.


Außerdem finde ich noch dieses Shampoo ganz gut: Herbal Eccences clearly naked Volumen Shampoo.
Leider habe ich es beim Rossmann nicht mehr gesehen, weswegen ich befürchte, dass es vielleicht aus dem Sortiment genommen wird? Es gibt auch noch das Herbal Eccences clearly naked Glanz Shampoo. Von der Pflegewirkung her konnte ich bisher keinen Unterschied zwischen den beiden Produkten feststellen.


Mein Favorit ist das Shampoo von Alverde. Damit werden die Haare, auch ohne Haarkur, schön und weich. (Die Wasserhärte soll auch eine Rolle dabei spielen. Wir haben hier z.B. weiches Wasser.)

Beim Rossmann und dm kann man inzwischen auch online bestellen, wenn man keine Filiale in der Nähe hat.

Rossmann hat außerdem des öfteren Rabatt-Aktionen z.B. 20% auf Alterra-Produkte, die auch im Onlineshop gelten. Einfach mal darauf achten.


Haarkur:

Die Haarkur kannst du so lange einwirken lassen, wie du möchtest. 2 - 3 Minuten reichen, bei feinem Haar, aber eigentlich völlig aus. Danach gut auswaschen. (Bei feinem Haar natürlich nur den unteren Teil der Haare mit der Haarkur behandeln. Für die restlichen Haare ist das zu viel Pflege. Sie fetten dann schneller nach.)

Ich komme mit einer Tube sehr lange aus, da man, bei feinem Haar, nur wenig von dem Produkt braucht und es ausreicht, wenn man es 1 oder (maximal) 2x die Woche benutzt.

Je nach Shampoo braucht man aber nicht unbedingt eine Haarkur zu benutzen. - Nur dann, wenn die Haare wieder etwas mehr Pflege brauchen.

Natürlich können deine feinen Haare ganz anders auf die Produkte reagieren, als meine. :)

Möchtest du eine komplette Serie kaufen oder nur ein Produkt? Wenn es eine Seire sein soll ist Kerastase sehr gut, bei einem einzelnen Produkt würde ich Argan Hair Milk Bomb empfehlen, dann werden dünne Haare mit Feuchtigkeit und Arganöl sehr schön

"Feenhaare" sind hochkompliziert in der Pflege. Würde Dir raten auf silikonfreie Pflege umzustellen. Höchstens einmal die Woche eine natürliche Haarkur und keine Spülungen in das Haar. Das vertragen die vielfach nicht.

Wenn die Haare silikonfrei sind, kannst Du pflanzliche Mittel zur Pflege nutzen. Es gibt ein Entfernungsmittel, evtl. weiss das jemand hier, ich benutzte schon jahrelang nur natürliche Mittel und kenne mich da nicht aus.

Was möchtest Du wissen?