Wie baut man eine stabile Schanze

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt verschiedene Möglichkeiten: Entweder aus Erde oder aus Holz. Gerade letzteres ist nicht ratsam, wenn du keine Genehmigung hast, da der Förster oder Waldbesitzer es schnell abreißen kann. Erdrampen halten normal länger, außerdem muss man hier nicht so auf Stabilität achten, die hat die Rampe sowieso.

Erde ist aber nicht gleich Erde. Optimal für den Rampenbau ist lehmiger Boden, wenn man den locker aufschüttet, dann ordentlich gießt und anschließend festtrampelt und / oder -fährt, ist die Rampe, nachdem sie getrocknet ist, steinhart und nimmt so gut wie kein Tempo durch Einsacken. Auch ist der Verschleiß hier enorm gering. Ist der Boden sandiger oder kiesiger, sollte man immer mal wieder Baumstämme dazwischenlegen, das macht die Rampe härter. Bietet sich aber generell als Platznehmer an, dann muss man weniger Erde schippen (aber immer die Räume zwischen den einzelnen Baumstämmen mit reichlich Erde auffüllen). Bei viel grobem Kies im Boden sollte man nach dem Rampenbau den nächsten Regen abwarten (aber auch hier ist vorher Festtreten nötig), danach ist zwar der Rest an Erde aus der Rampe verschwunden, trotzdem ist sie dann ziemlich hart. Laub und Wurzeln sollte man aber weitestgehend aus der Erde entfernen, bevor man es aufschüttet, ebenso größere Steine. Denn das Laub wie auch Wurzeln machen eine Rampe weicher, sodass sie mehr Tempo aus der Fahrt nimmt und man nicht so weit fliegt, größere Steine können ab und zu stören (bei größeren Rampen).

Ab einer gewissen Größe ist es empfehlenswert, eine Landerampe anzubauen, ab zwei Meter Höhendifferenz wird die Landung ins Flat nämlich recht hart und auch riskant. Eine Landerampe für Downhill sollte möglichst flach anfangen, gerade wenn sie in einen Hang gebaut wird geht das gut, man hat dann quasi einen Step Down Table. So eine "Gnadenzone" vor der Landezone kann einen Fahrer, der mal zu langsam ist, vor dem Sturz bewahren. Wichtig aber: Vorher springen und schauhen, wo man aufkommt, in welchem Winkel ca. (Kamera bietet sich dafür gut an), denn per Gefühl kann man sich schonmal verschätzen.

Ich möchte die Downhill Strecke bei mir in der Nähe nämlich erweitern :D

Was möchtest Du wissen?