Westernreiten! Steht man im Trab auf?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die-Begriffe-durcheinander-schüttel-----

"Wenn man leicht trabt ist es mir klar , dass man sitzen bleibt ..."

Leicht traben wird im Westernsport genau so verstanden, wie beim Englischreiten ( aufstehen, setzen, ....)

Meintest Du eventuell >langsam< traben ? --> Das nennt sich beim Westernreiten dann Jog. Der Jog wird in jedem Fall ausgesessen. Schnellerer Trab wird beim Westernreiten in der Regel nur zum aufwärmen genommen. In dieser Phase wird auch gerne leicht getrabt, um den Rücken des Pferdes zu entlasten. Der bereits angesprochenen `leichte Sitz´ ist schon wetvoll, wird aber eher bei Jungpferden benutzt um deren Rücken vermehrt zu entlasten.

Bei den Lektionen, genau so wie beim Turnier, solltest Du Dein Pferd nur im Jog reiten und diesen aussitzen. -Jog heißt nicht runzuckeln- Auch hierbei soll die Hinterhand arbeiten und richtig untersetzen !!! Nur so bleibt das Pferd auch gesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Normalerweise im Training bleibt es egal, doch wenn im Turnier verstärkter Trab gefordert wird, solltest du nicht aufstehen - das ist dann ein nicht korrekter Sitz. glg Ghost Angel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einhorn1006
29.01.2013, 18:21

Dank dir. Lg

0

Es kommt ganz darauf an was du für eine Disziplin reitest aber eigentlich kannst du es entscheiden: hat das Pferd einen bequemen trab kannst du sitzen bleiben, wenns unbequem ist dann trab leicht. In der regel ist es aber so: Wenn du dein Pferd schneller haben willst dann geh in den leichten Sitz. Jap beim Westernreiten gibt es auch den leichten Sitz. Meist aber nur in Reining und Ranch Riding.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise nicht. Kann man aber. Ich persönlich finds aber komisch und angenehmer sitzen zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einhorn1006
28.01.2013, 22:39

Danke. Ich finde es sieht auch komisch aus, aber mir ist es fast zu hart im schnelleren Trab sitzen zu bleiben.

0

Im Training ist es dir überlassen ob du den Schwebesitz machst oder nicht. Wenn es darum geht das du dir im verstärkten Trab schwerer tust mit aussitzen ist es auf alle Fälle Rückenschonender für das Pferd. Mit leichttraben hättest du aber weiterhin mehr Einwirkung. Auf einem Turnier musst du aber aussitzen, da es da im Westernreiten kein Leichttraben gibt. Wünsche dir viel Glück! Hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leichttraben ist für das Pferd entlastender und abgenehmer, denn oft kann man Pferde/Ponys im schnellen Trab garnicht sitzen. Also beim Arbeiten und im Gelände. Später, wenn das Pferd ruhig und entspannt läuft/jogt, dann kannst Du gut aussitzen.

Auf Westernturnieren zum Beispiel trabt man nicht leicht, sondern sitzt nur aus :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigentlich nicht, du kannst sitzen bleiben :) aber beim galopp wäre es nicht schlecht aufzustehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leichtreiten oder Leichttraben tun fast alle Westernreiter, die ihr Pferd aufwärmen.

Aber darum geht es ja hier nicht.

Du meinst Schwebesitz und das macht man in der Regel nicht. Ist jedoch eine gute Sitzübung, wenn du diesen Sitz erlernst. (auch im Galopp)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Dich in die Steigbügel stellen - ist angenehmer. Das heißt dann Leichttraben. Ich finde es angenehmer, als immer durchgeschüttelt zu werden. Ist aber auch anstrengend - macht aber auch knackigen Hintern... Yehaw und Tschüß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Einhorn1006
28.01.2013, 22:38

Danke für die tolle Antwort. So geht es mir auch beim Leichttraben ist es zwar ganz angenehm sitrzen zu bleiben, aber im schnelleren ist es mir eher zu hart. Tschüß

0

Was möchtest Du wissen?