Werbung per Mail von erotikseiten?! Ohne Anmeldung!

6 Antworten

Was nützt da unsere Meinung? Wir waren nicht dabei. Es kann die übliche Masche sein, die unwahre Behauptungen aufstellt und es kann auch, insb. bzgl. der "Werbepartner" stimmen. Auf keinen Fall sollte ein Link in der Mail für das Austragen aus der Liste angeklickt werden, denn damit bestätigt man nur, dass die Mailadresse gültig ist und macht sie dadurch für Spammer wertvoller, so dass noch mehr Spam kommt.

Da das Zeug eh schon als Spam erkannt wurde, einfach löschen bzw. Spamordner automatisch nach 1-2 Tagen leeren lassen und gut.

In der Regel bekommt man jetzt nicht unbedingt Erotik-Spam wenn man nix mit den Seiten zu tun hat. Es könnte schon sein, dass er sich da mal irgendwo angemeldet hat. Die Spam-Leute sind ja auch nicht dumm, die schicken sicher keinen Erotik-Spam an 60 Jährige Frauen die sich in einen Häkelforum angemeldet haben.

Natürlich kann sich auch Jemand anderes mit der Mail-Adresse deines Freundes registriert haben um ihn z.B. zu ärgern. Es gibt viele Möglichkeiten sowas zu bekommen.

Hallo, es kommt auch zunehmend vor, das dubiose Seiten mail-Adressen kaufen um diese dann geziehlt einzusetzten. Dies ist schon mal nicht rechtens. Es sollte aber immer ein abmelde-Link vorhanden sein, wenn nicht ist dies schon der zweite gesetztes Bruch. Die Betreiber dann anschreiben und verlangen aus dem Verteiler ausgetragen zu werden, wenn nicht, notfalls gerichtlich!

"Einfach so" bekommt er die Werbung natürlich nicht.

Auf irgendeiner Seite wird er seine Email-Adresse schon eingetragen haben. Die muss aber nicht zwangsläufig was mit Erotik zu tun gehabt haben. Viele Adressen-Sammler verstecken sich z.B. hinter ganz normalen Preisausschreiben etc.

Wenn er aber extrem viel Erotik-Werbung und sonst kaum andere Spam bekommt, dann liegt die Vermutung schon nahe, dass er zumindest auf einer Erotikseite war und dort seine Email hinterlassen hat (vielleicht sogar unwissender Weise).

Auf keinen Fall solltet Ihr auf Links wie "hier abmelden" klicken. Damit "weiß" der Absender dann nur, dass es die Adresse wirklich gibt. In der Regel hat das dann noch mehr Spam zur Folge.

Wenn es wirklich zu viel wird, sollte Dein Freund sich einfach eine neue Email-Adresse zulegen und die alte nicht weiter nutzen.

Wenn er das nicht bestellt hat war es in den Spams und er hat es zugelassen. Ist aber nicht schlimm. Kreditkartennummer aber nicht angeben.

Was möchtest Du wissen?