Wenn man selbst Veganer ist, kann man dann auf einer Hochzeit allen Gästen (natürlich sind nicht alle Veganer) ein veganes Buffet anbieten?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Ich würde es knallhart durchziehen. Dann sehen die Gäste wie wichtig dir der vegansimus ist. Außerdem können Allesesser alles essen. Veganer wollen aber nicht alles essen. Also für Fleischesser ist in jedem Fall was dabei. Außerdem gibts ja mittlerweile schon sehr viele Fleischersatzprodukte, die den Gästen angeboten werden können. Vllt. kommt ja der ein oder andere auf den Geschmack und kauft dann selbst mehr Veganes ein. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
14.11.2015, 18:39

Bingo ! :)

1

Ich denke das sollte kein Problem sein wenn man vielfältige speisen anbietet. Es sollte für jeden etwas dabei sein. Wenn ich zum Beispiel von mir ausgehe könnte es bei wenigen Gerichten für mich schwierig werden. Ich habe eine Gluten Unverträglichkeit, bin allergisch gegen Soja und sehr viele Gemüsesorten wenn sie roh sind. Wenn es nur rohkost und Seitan Schnitzel usw. Geben würde müsste ich quasi hungern. ;) Aber es gibt viele leckere Gerichte die jeder kennt und gerne isst und die problemlos vegan machbar sind. Ich würde vielleicht schauen das auch Dinge dabei sind die jeder kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, wie die Gäste dazu stehen. Ich habe auf feiern immer ein großes veganes buffet, dazu vegetarische alternativen und aus Toleranz auch immer eine kleine "fleischecke". Die Gäste sollten sich ja möglichst wohl fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es schwierig ein rein veganes Buffet für nicht-Veganer anzubieten... Du als Veganer möchtest ja auch bei einer Hochzeit von Fleischessern vegane Gerichte angeboten bekommen. Ich weiß das Argument, sie können ja vegan problemlos essen kann man auch anbringen, aber in erster Linie soll sich ja jeder wohlfühlen und es sollte jedem schmecken. Vielleicht mach doch einfach eine Umfrage (Doodle) wem es wichtig wäre auch Fleisch oder vegetarisches angeboten zu bekommen? Dann hast du auf jeden fall nicht zu viel Fleisch und es kommt alles weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
11.11.2015, 13:07

Was denkst du denn, was auf einem rein veganen Büfett so angeboten wird bzw. was würdest du erwarten ? Tofu pur und Müsli ? Informier dich doch mal, welch herrliche, leckere und bunte Köstlichkeiten sich rein pflanzlich zaubern lassen und wie köstlich die schmecken...

Erlaube mir eine kleine Gegenfrage (ich bitte jedoch nur um Antwort, wenn du ein aufrichtiges Herz für Tiere hast): Angenommen, Du lädst auf deine Hochzeit (alternativ zum Geburtstag o.ä.) Menschen ein, die jüdischer oder muslimischer Herkunft sind und die aus "religiösen" Gründen ausschließlich Fleisch essen, das entweder "kosher" oder "halal" geschlachtet wurde, Das heisst, dass diesen Tieren - Rindern, Schafen, Ziegen oder Geflügel - bei vollem Bewusstsein die Kehle durchnitten wird, bis sie in Todesangst nach langen, schmerzvollen und qualvollen Minuten an ihrem Blut ersticken... Würdest du aus "Rücksicht" und "Toleranz" dieses Leid verantworten und arrangieren, nur um als "Gastgeber" deinen Gästen gerecht zu werden ?? Ganz ehrlich ??

0

Na, aber Hallo - was für eine Frage...:) Selbstverständlich kann man, man darf auch und man sollte sogar - wer hätte das Recht, jemanden dafür schief anzuschauen ?? Als ich vor 26 Jahren den Vater meines Kindes geheiratet habe, dachte ich mir auch: Das kann man nicht bringen, das geht nicht, man muss doch Rücksicht nehmen, Leute auf dem Land, die Deftiges gewohnt sind, möchten und erwarten das Gewohnte usw. blablabla... Damals war ich noch nicht so weit wie heute... Sollte ich nochmal heiraten, dann wäre das keine Frage mehr, die ich mir stellen würde. Ich würde sogar nicht mal ankündigen, dass es nur vegan gibt, (warum auch - damit sich manche Leute ihre Vorurteile schön zurechtlegen können ?) denn das tun "Normalesser" auch nicht bei der Hochzeitseinladung... Außerdem finde ich es immer wieder sowohl witzig als auch bezeichnend, dass die meisten Leute gar nicht bemerken, wenn etwas rein pflanzlich war - sie loben es im Gegenteil in den allerhöchsten Tönen...:) Ich bin der Meinung, bei einer Hochzeit steht allein das Brautpaar im Mittelpunkt und wenn dieses den schönsten Tag im Leben feiern möchte, hat es jedes Recht der Welt, dass auch seine innersten ethischen Überzeugungen gewahrt werden - dazu gehört für viele eben auch, dass keine Tiere auf dem Teller oder dem Büfett landen. Gäste sollten dies respektieren - sie werden schon nicht zu kurz kommen und gleich vom Fleisch fallen...:):) Wer nur des Essens wegen zu meiner Hochzeit käme, auf dessen Anwesenheit würde ich sowieso keinen allzu gesteigerten Wert legen und wer es nicht schafft, an einem einzigen Tag mal ohne Tierprodukte auf dem Teller auszukommen, der tut mir leid ! Dann muss er halt kurz mal weg und daheim oder auswärts was essen, um den Tag zu überstehen.:) Vegane Küche ist wundervoll, lecker, kreativ, bunt und abwechslungsreich - gesund dazu... Falls du heiraten möchtest, wünsch ich dir und deinem zukünftigen Mann alles Glück der Welt - lasst euch niemals verunsichern und geht euren Weg...:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ninahellfire
10.11.2015, 18:41

es ist ja nicht mal für einen Tag, sondern nur eine Mahlzeit da kann man jawohl auf tierische Produkte verzichten alls Fleischesser. Wie manche hier "ausrasten" finde ich echt krass und dazu noch intollerant. Du hast mit deiner Anwort völlig ins Schwarze getroffen, garnicht erst ankündigen das es nur veganes Essen gibt. Denn es stimmt viele Fleischesser denken sich schon im Voraus irgend einen Müll aus um dagegen zu hetzen.

2

Ja, ich finde, das ist in Ordnung.

Die Menschen, die diesen Tag mit dir verbringen wollen sollten meiner Meinung nach auch dazu bereit sein, sich mit dem Essen, das du magst, zu arrangieren.

Klar ist das in gewisser Weise ein 'Aufzwingen' aber andererseits zwingt jedes Brautpaar den Gästen an diesem Tag ihren Geschmack auf, ist ja schließlich deren gutes Recht an diesem Tag :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore07
09.11.2015, 02:04

Die Menschen, die diesen Tag mit dir verbringen wollen sollten meiner Meinung nach auch dazu bereit sein, sich mit dem Essen, das du magst, zu arrangieren.

Und wie schauts aus, wenn ein Veganer zu einer Hochzeit geht wo es nur Essen mit Tierprodukten gibt? Dann sollte sich der Veganer aber auch arrangieren und Fleisch essen, gell?

4
Kommentar von Schnuppi3000
09.11.2015, 06:50

genau. Ich finde, eine Hochzeit ist der Tag des Brautpaares, da sollten die eigenen Wünsche und Bedürfnisse im Hintergrund stehen. Ich bin selbst 'nur' Vegetarier aber habe schon ein paar Hochzeiten erlebt, an denen ich dann eben Beilagen gegessen habe und gut.

3

Mein Freund ist omnivore, ich Veganerin. Wir heiraten bald und werden ein Buffet anbieten, bei dem sich einfach jeder sein Essen zusammenstellt. Ich nehme dann halt nur die Veganen sachen und die anderen können z.b. Schnitzel mit drauf legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man machen.... An eurer Stelle würde ich dann aber auch vorab  alle Gäste darüber informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre nicht unbedingt angebracht da es so rüber kommen würde als würde man es allen aufzwingen wollen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber natürlich, wenn in unmittelbarer nähe mcdonald oder ein pizzaservice ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
09.11.2015, 18:52

Klar - was sollte man auch groß anderes erwarten, wenn manche Erwachsene auch keine einfallsreicheren Alternativen zum Kindergeburtstag haben, als die "Meute" einfach dort abzugeben, quasi zu parken und "fremd-bespaßen" zu lassen...:)

1

Ja ist ja deine Hochzeit also entscheidest du was gegesseb wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
11.11.2015, 13:32

So is(s)t es...! :)

0

Das würde ich nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vielfältigkeit ist das i-Tüpfelchen.
Kleine Schildchen vor den einzelnen Köstlichkeiten und schon sind alle rundum zufrieden ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde so begäbe Schnitzel und sowas auch hinstellen aber so tun als wären es Koralle weil meine Verwandtschaft würde nicht sehr begeistert sein wenn sie begab essen muss! Ich selbst finde diese Idee super weil die Sachen echt lecker schmecken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich persönlich nicht machen, da die Leute sich sonst wie irgendjemand hier erwähnt hat aufgezwungen fühlt. Aber anderstherum gibt es schlimmere Dinge. Ich meine es ist doch schön neue Sachen auszuprobieren?
Es kommt darauf an, wer diese Leute sind. Im Allgemeinen "NEIN."
Ansonsten warum eigentlich nicht? :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht machen. Wie entäuscht wärst du denn, wenn du zu einer Hochzeit gehst und es ausschließlich Essen mit Tierprodukten gibt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
09.11.2015, 18:07

Oje: Keinen simplen bunten Salat, keine bloßen Kartoffeln, kein nacktes, wehrloses Gemüse - da würde ich schnell weglaufen aus Angst, selber noch gegessen zu werden von der gierigen Hochzeitsgesellschaft...:):):)

1

Es ist DEINE Hochzeit. DEIN Tag. Wann, wenn nicht an DIESEM Tag, sollte es denn mal NUR um DICH gehen und das, was DU gern an diesem Tag hättest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
11.11.2015, 13:14

1a- Antwort hier...! :)

0

Klar kannst du, ist ja deine Hochzeit also kannst  du machen was du willst. Gut wird es allerdings nicht ankommen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man natürlich machen. Wird nur nicht bei jedem gut ankommen.

Man kann auf seiner Hochzeit auch den Alkohol weglassen, gleiches Prinzip.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
09.11.2015, 18:00

Nicht ganz: Für Alkohol wird ungleich weniger Leid erzeugt - im Übrigen hast du wieder mal rein gar nichts verstanden..! 

0

Man kann

aber ich weiss nicht was die Gäste dazu sagen würden

stell dir vor-Du bist Veganer -gehst zu einer Party etc und es gibt nur Fleisch/Fisch -keine Beilagen etc-nix weiter

was würdest du da sagen-Schiete---

also lass es lieber-zwänge deinen gästen nicht deinen Ernährungsstil auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eostre
09.11.2015, 19:44

Dann hätte ich Pech, würde mir überlegen schnell irgendwo was zu holen und gut. Ganz im Ernst, so richtig gekränkt würde ich mich da nicht fühlen, ich würde mir eher Gedanken machen, warum die Gastgeber keinerlei Obst oder Gemüse Essen.

1

Was möchtest Du wissen?