Welchen Durchschnitt braucht man um Zahnmedizin zu studieren?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wer 2015 Zahnmedizin ohne lange Wartezeit studieren will, braucht ein
sehr gutes Abitur. Je nach Bundesland lag im Wintersemester 2014/2015
der NC zwischen 1,0 und 1,4. Im Sommer 2015 war der NC für Zahnmedizin
niedriger - das Angebot aber auch nicht so groß.

http://www.dentalmagazin.de/news/Hoher-NC-Zahnmedizin-2015_263238.html

Ein super Abitur-Schnitt ist der schnellste Weg für jeden, der einmal
Zahnarzt oder Zahnärztin werden will. Denn der Numerus Clausus (NC) für
Zahnmedizin im Wintersemester 2014/2015 war hoch: In Brandenburg
benötigten Studienbewerber - bei der Auswahl nach Durchschnittsnote –
ein Abi von 1,0. Mit 1,1 qualifizierten sich Abiturienten in
Mecklenburg-Vorpommern und im Saarland. Das heißt: Der Bewerber, der den
letzten Studienplatz erhalten hat, hatte eine Durchschnittsnote von 1,0
bzw. 1,1 im Abitur.

Die meisten Bundesländer verlangten von Abiturienten einen Schnitt
von 1,2 (Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hessen, Nordrhein-Westfalen,
Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) oder 1,3 (Berlin, Hamburg,
Niedersachsen, Rheinland-Pfalz). Einzig in Schleswig-Holstein genügte
ein Durchschnitt von 1,4 (bei 2 Wartesemestern). Das geht aus den Zahlen
der Stiftung für Hochschulzulassung vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?