Welche Stilmittel liegen hier vor?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das erste ist eine Metapher, "Hoffnung" wird hier implizit mit wilden Pflanzen gleichgesetzt; das bedeutet u.a., dass es keinen rationalen Umgang mit (dieser) Hoffnung gibt.

Das zweite ist ein Vergleich. Man muss wissen, dass die Metapher sich eben dadurch definieren lässt, dass sie ein um das Vergleichswort (wie) verkürzter Vergleich ist.

Wer behauptet, ein expliziter wie-Vergleich sei doch eine Metapher, weiss also nicht wirklich, wovon er redet.

In der Rhetorik wird Vergleich in Verbindung gebracht mit dem Bild, dem Gleichnis und der Parabel, keineswegs aber mit der Metapher. Schon zu Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist eine Metapher. Wie man "wild" und "Hoffnung" in einen Zusammenhang bringt, kann man auch noch diskutieren. Das zweite ist ein Vergleich. (Oder brauchst dus für die Uni? Dann reicht Metapher vielleicht nicht aus, da musst eventuell genauer werden)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von huberio
15.03.2016, 12:33

Ist das zweite auch eine Metapher? 

0
  • Ja, beide sind Metaphern.

Sie sollen den Sinn verdeutlichen und zum Assoziieren anregen.



Mehr Infos dazu:
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?