Welche "Behinderung" hat meine Freundin?

8 Antworten

ich bin zwar kein arzt, aber ich würde das aussehen und die bewegungen nicht so ernst nehmen bzw. noch etwas warten bis sich eindeutige "symptome" (wenn man sie so nennen will) zeigen. So wie du den Charakter und das benehmen beschreibst (vorallem das Reden mit Fensterscheiben und Waschbecken und ganz allgemein die geistige Abwesenheit) würde ich fast tippen (keine Unterstellung), dass sie Drogen nimmt.

ich glaube wirklich weiterhelfen konnte ich dir hiermit nicht...tut mir leid

Drogen nimmt sie aufjedenfall keine, das wüssten wir. Aber trotzdem vielen Danke für ihre Antowort

0

Hallo, deine Frage liegt zwar schon eine Weile zurück, aber ich möchte noch etwas dazu schreiben, da ich ehrlich entsetzt bin darüber. Ich sitze selbst seit 15 Jahren im Rollstuhl, vorher konnte ich laufen, man sah aber, daß ich ein Handicap habe. Würde ich feststellen, daß meine Freunde, denen ich vertraue, ohne mein Wissen Privatestes von mir - und dazu zählen Symptome einer Krankheit/Behinderung nun mal - im Internet publik machen: sie wären die längste Zeit meine Freunde gewesen, oder es gäbe zumindest eine sehr sehr ernste Aussprache!!! Eure Sorge um eure Freundin in allen Ehren, aber das ist in meinen Augen Vertrauensmißbrauch. So sensibel kann kein Mensch sein, daß er kein offenes Wort unter (echten!) Freunden verträgt. Vielleicht belastet eure Freundin dieses Verschweigen ihrer Probleme sogar? Und eine Diagnose aus der Ferne und von medizinischen Laien, wie du sie dir erhoffst, ist nicht möglich und schlicht unverantwortlich. Nimm mir meine offenen Worte bitte nicht übel... aber das ist nun mal mein Rat. Wenn ihr offen mit ihr oder ihren Eltern (falls ihr guten Kontakt zu diesen habt) sprecht, könnt ihr ihr bestimmt besser helfen und vermeiden, daß sie in gefährliche Situationen kommt.

Hallo AntenaJohn,

Du hast Deine Frage sehr feinfühlig formuliert. Du und Deine Freunde scheinen sehr sensibel mit eurer behinderten Freundin um zu gehen. Das finde ich sehr gut. Da Deine Freundin ein sehr auffälliges Aussehen hat und ihre Behinderung ihren ganzen Körper und auch das Verhalten beeinflußt, nehme ich an das es sich bei ihr um eine genetische Erbkrankheit handelt. Genauers kann ich Dir ohne sie gesehen zu haben leider nicht sagen. Auch wenn einige Verhaltenauffälligkeiten auf mehr einer schlechten Erziehung zu zu ordnen sind, so erinnert mich die Behinderung Deiner Freundin doch an das Apert-Syndrom. Es könnte aber auch ein Pfeiffer-, Crouzon-, Carpenter- oder Saethre-Chotzen-Syndrom vorliegen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Apert-Syndrom

Auch wenn ich das Engagement von Dir und Deinen Freunden sehr gut finde, ganz sicher seid ihr erst, wenn ihr eure Freundin gefragt habt.

Der Rollitrekker

Auch wenn der Post schon älter ist, kann ich dir mit großer Gewissheit sagen, dass es nicht Saethre-Chotzen Syndrom sein kann. ich habs selbst, deswegen weiß ich, dass es keine Beeinträchtigung des Hirns gibt. Aber von den Äußerlichkeiten würde ich auch auf eine Kraniofaziale-Fehlbildung tippen

0

Was möchtest Du wissen?