Weinerlich was dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne das aus der homöopathischen Literatur. Es gibt Menschentypen - dafür können sie nun wirklich nichts - die bei Streit und Stress ganz schnell in Tränen ausbrechen. Da fällt mir als erstes Mittel Pulsatilla ein, die Küchenschelle.

http://www.cysticus.de/klassische-homoeopathie/pulsatilla-pratensis.htm

Da Pulsatilla ein Konstitutionsmittel ist, also nicht bei akuten Erkrankungen eingesetzt wird,sondern bei einem Zustand, der schon immer so ist, sollte das eine Homöopathin entscheiden, in welcher Potenz Du dieses Mittel evtl. bekommst. Ein Besuch bei einer Homöopathin ist nicht so teuer, mit Mittel kostet das in der Regel 60,-- Euro und bei Dir dürfte ein Besuch evtl. durchaus genügen. Frag mal Deine Eltern, ob sie nicht diese 60,- Euro investieren wollen, damit Du nicht weiterhin weinerlich durchs Leben gehen musst. lg Lilo

Für viele ist Dein Gefühlsausbruch ebenso unverständlich wie für Dich! Trösten passt nicht zu jeder Situation! Verständlich, wenn da Fragezeichen auftauchen! Generell helfen Therapien! Trauer-, Konflikt-, Verlust-, oder Angstbewältigung können sinnvoll sein! Freudentränen sind beliebter. Schau nach vorne und hab Mut für Veränderung durch professionelle Hilfe! Hausärzte sind erste Ratgeber!! Viel Erfolg!

Ähmmm..... Also ich bin mir nicht sicher ob du ein Troll bist aber gut du kannst nichts dagegen machen die hast halt eine Sensible Persönlichkeit dagegen kann man nichts tun außer man hat ein echt beschissenes leben dann gewöhnt man sich daran über nicht mehr zu weinen sondern einfach das beste draus zu machen... aber darum gehts nicht wie gesagt du bist wie du bist wenn du weinst dann weinst du dagegen kann man nichts machen,außerdem wie alt bist du denn überhaupt und bist du ein mann oder eine frau?!

Was möchtest Du wissen?