Was war der Preis dafür, das die Welle alle gleich machte? Und was für eine Begründung hat dies?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein weiterer Aspekt: Die Schüler fühlten sich zwar in "der Welle" geborgen, waren anerkannt, wussten genau, was sie für diese Anerkennung und Geborgenheit tun mussten, aber skeptische Schüler oder Schüler mit Kritik an der Welle und allg. abweichenden Meinungen wurden gemobbt. Alle waren gleich und jeder, der anders war, war der "Feind".

Warum denke ich jetzt schon wieder an SJWs?! :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lucacarina
02.07.2016, 12:01

Danke für die Antwort. hast du auch eine Begründung?

0

Hmmmm eigentlich beantworte ich solche Fragen nicht gern, aber ich bin selbst noch Schüler und manchmal auch faul - also was solls 
Ist schon ein bisschen länger her dass ich das Buch gelesen habe,also verlass dich nicht auf mich

Ich denke der Preis für die Gleichmachung war der Verlust der Individualität bzw. Freiheit des Einzelnen. Zwar hatten alle durch diese Handbewegung und die Kleiderordnung ein Gefühl der Gemeinschaft, aber jeder der anders dachte oder nicht Teil der Bewegung werden wollte, wurde ja unterdrückt oder mehr oder weniger gezwungen daran teilzuhaben. Die Schüler außerhalb der Bewegung wurden ausgeschlossen und verloren ihre Anerkennung der Mitschüler innerhalb der Welle (d.h. auch die Außenseiter mussten ihren Preis dafür bezahlen).

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, dass hinterher alle von dem Lehrer abhängig waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?