Was tun gegen zittern beim singen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Ein bestimmtes Maß an Lampenfieber ist völlig normal. Es zeigt, dass Dir die Situation, vor anderen zu singen, nicht egal ist. Lampenfieber ist eine absolut gesunde Reaktion Deines Körpers. Es stellt Dir Energie bereit für außergewöhnliche Situationen. Wie wäre es, wenn Du diese Energie nutzt für den Auftritt heute? Hier ein paar Techniken und Methoden. Sicherlich ist auch etwas für Dich dabei:

  • Spiele Dein Vorsingen im Kopf mehrmals durch und genieße dabei unbedingt den Applaus! Visualisiere Dir die Situation so genau wie möglich, wie Du singst und Spaß dabei hast.
  • Probiere nicht, den anderen gefallen zu wollen oder sonst irgendwelchen Anforderungen zu genügen. Singe zu allererst für Dich selbst, zu Deiner eigenen Freude.
  • Mache Entspannungsübungen (Progressive Muskelentspannung, konzentrative Entspannung, Autogenes Training)
  • Vor dem Vorsingen: tief und ruhig atmen. Lege eine Hand auf Deine Bauchdecke und spüre, wie sie sich wie von selbst beim Einatmen nach außen (vorn) wölbt und beim Ausatmen wieder zurückgeht.
  • Bekämpfe Lampenfieber nicht, sondern nimm es in Kauf (dann beherrscht es Dich viel weniger!)
  • Defokussierter Blick: schau nicht direkt in die Gesichter der anderen Chrosänger, blicke entweder auf einen Punkt an der gegenüberliegenden Wand oder lasse Deinen Blick nur über die Stirn Deiner Zuhörer schweifen.

Zusätzlich kannst Du Dir einfach vorstellen, dass Du imaginäre Unterstützer, gute Freunde, Helfer hinter Dir stehen hast, die Dir "den Rücken stärken", die Dir "Rückenwind" geben, auf dem Du kraftvoll und frei dahinsegeln kannst... Viel Erfolg heute!

10

danke (:

0

Einfach mal an dich Selbst vertrauen !! Hab keine Angst das ist Wahrscheinlich nur Lampenfieber das ist ganz normal :) Guck nicht so oft zu den Zuschauern und bei dein hohen Tönen mal Augen zu machen und konzentrieren.

Wird schon ;) achja wenn du Eltern oder einen Freund oder so hast vorne sitzen lassen das du davon auch Mut bekommst =)

Singen lernen mit jeder Stimme?

Seit ca. 3 Tagen beschäftige ich mich stark mit Singen, da ich herausgefunden habe, dass ich Töne eigentlich ziemlich gut treffen kann und jetzt probier ich gerade das hier zu singen: https://www.youtube.com/watch?v=jdxjDUGIeJY

Problem dabei: Auch wenn ich die Töne treffe, hör ich mich noch lange nicht so gut an wie in dem Fall John Arthur. Klar ist er natürlich einer der besten Sänger der Welt aber nur als bespiel jetzt. Bei mir hört es sich einfach langweilig an und nicht so emotional. Ist das wirklich nur übungssache oder muss man einfach Glück bei der Stimme haben?

Eine Frage noch: Bin derzeit 15 und halt noch mitten im Stimmbruch wodurch sich beispielsweise der Refrain bei den Lied bei mir bei den Hohen Tönen einfach komisch anhört. Muss ich also warten bis der Stimmbruch vorbei ist oder wird das jetzt immer so sein das sich hohe Töne komisch anhören?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?