Was sind Wüstennomaden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nomanden sind ja leute die sozusagen kein wirkliches haus haben. Sie nehmen meistens zelte mit und laufen das ganze leben lang umher. Wüstennomaden ziehen in der wüste rum, übernachte für paar tage mit dem volk irgendwo und ziehen dann weiter.

Wenn du wirklich mal im internet nachsuchen würdest könntest du aber gescheite sachen finden.

Hier ist doch was:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nomade

"Als Nomaden werden im engeren Sinn Menschen bezeichnet, die aus ökonomischen Gründen eine nicht sesshafte Lebensweise führen. Zumeist bilden die mit der Arbeit zusammenhängenden Wanderbewegungen gleichbleibende Vorgänge die u. a. durch extreme klimatische Bedingungen oder Tierwanderungen notwendig werden, um den Lebensunterhalt über das ganze Jahr zu sichern."

"Die Übertragung des Begriffes auf ganze Gesellschaften ist problematisch: Häufig sind „nomadische Gesellschaften“ nicht homogen, es gibt z. B. auch permanente Dörfer oder zeitweise Sesshaftigkeit in Städten. Überdies wird dadurch die Eigenbegrifflichkeit dieser Ethnien ignoriert."

"Traditionelle Nomaden sind die Angehörigen unspezialisierter Jäger und Sammler sowie der Hirtenvölker trockener und kalter Wüsten, Steppen und Tundren, in denen dauerhafter Bodenbau keine Perspektive hat."

War das nicht die "Hilfreichste Antwort"? :)

0

Das ist ein fahrendes Volk, das in der Wüste lebt. Das heißt, die bleiben nie lange an einem Ort, schlafen in Zelten

Als Nomaden (altgr. νομάς nomás, „weidend“, „herumschweifend“) werden im engeren Sinn Menschen bezeichnet, die aus ökonomischen Gründen eine nicht sesshafte Lebensweise führen

Und Wüstennomaden sind das selbe aber halt nur in der Wüste.

Was möchtest Du wissen?