Was passiert wenn man sich selbst ißt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das, was du beschreibst, ist eine psychische Störung mit dem Namen "Autophagie" (altgriechisch: sich selbst verzehrend). Die Betroffenen fangen an sich selbst zu essen, indem sie Haare schlucken, Fingernägel und Haut abkauen. In schlimmen Fällen kann dies natürlich zum Tod führen.

Wenn du genau wissen willst was passiert, wenn man sich selbst isst, kannst du dir in dem Horrorfilm "Eat" genauer ansehen.

Halte dir aber lieber zur Sicherheit eine Kotztüte vors Gesicht.

Viel Vergnügen.

Lg

Es ist einfach nicht möglich, sich selbst zu essen, weil dein Körper zu viele Schutzmechanismen hat dagegen. Der Wichtigste ist der Schmerz. Und auch wenn du dich selbst essen könntest vom Prinzip her (wenn du so stark auf deinen kleinen Finger beißt, wie auf eine Karotte, würdest du ihn abbeißen), sorgt dein Körper dafür, das das nicht passiert.
Fazit: Es würde nichts passieren und selbst wenn du anfangen würdest: Wie würdest du dann deinen Kopf essen?
Naja bevor es so weit wäre, wärst du eh tot, da lebenswichtige Organe fehlen und du auch verbluten würdest.

Du kannst ja deinen körper nicht essen weil du an den Kopf nicht rankommst außerdem hält dich der schmerz davon ab dich selber zu essen. Hol dir nen Döner

Probier es halt mal aus und fange am kleinen Zeh an und dann berichtest du uns hier, was passiert.

Gute Idee 😂😂😁

0

Du bestehst ja auch aus Atomen und isst daraus... Ich meine du isst sie...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?