Was passiert wenn Magnesium in Wass mit Phenolphthalein reagiert?

3 Antworten

Magnesium reagiert mit Wasser zu Magnesiumhydroxid.

Wasserstoff wird dabei frei und entweicht.

Das die übrig gebliebenen OH- Ionen machen das Wasser alkalisch und der pH-Wert steigt, zwischen 7 und 14. Phenolphthalein ist ein Indikator (Anzeiger) der bei pH über 7 die Farbe von farblos nach rot ändert.

Ergebnis: Lösung färbt sich rotviolett und Gast steigt auf.

^^

Also erst einmal : Es bildet sich H2 , Soweit als Zwischenprodukt atomarer Wasserstoff H entsteht, verbinden sich die Atome ziemlich schnell zu Molekülen H2 . Also :

{2 \ H2O \ + \ 2 \ e^- \ <-> \ H2 \ + \ OH^-}

Wenn Sie jetzt nachzählen, werden Sie feststellen, dass beide Produkte die "genau richtig vielen Elektronen" hat, man also danach hier nicht sagen kann, was wie laufen sollte.

Im Übrigen ist es häufig so, dass man bei der Zerlegung in Teilreaktionen Teilchen formulieren muss, die energiereicher sind als die Ausgangsstoffe. Wäre das nicht so, dann würden alle chemischen Reaktionen schneller sein , "als man gucken kann".

Dass die Gesamtreaktion

{Mg \ + \ 2 \ H2O \ -> \ Mg ^2^+ (aq) \ + \ 2 \ OH^- (aq) \ + \ H2 \ -> \ Mg(OH)2 \ + \ H2 }

in dieser Weise abläuft zeigt, dass der Sauerstoff im Mg(OH)2 an das Mg eben noch fester gebunden ist, als er vorher im H2O an den Wasserstoff gebunden war.

Und Ihr O 2- betreffend : Beim Thema Säuren und Basen lernt man, dass O 2- eine so starke Base ist, dass es in wässrigen Lösungen praktisch vollständig so reagiert :

{O^2^-(aq) \ + \ H_2O \ -> \ 2 \ OH^-(aq)}

in wässrigen Lösungen also nicht stabil ist, wenn man von winzigen Konzentrationen einmal absieht.

Was möchtest Du wissen?