4 Antworten

Ich geh davon aus das es mit dem Kohlenstoffmonoxid gehalt zutun hat das du nach dem Rauchen im Blut hast.

Das legt sich meines Wissen nach anstelle von Sauerstoff auf die roten Blutkörper und verhindert eine effiziente Versorgung des Körpers.

Demnach gehe ich davon aus das wenn dir dann Blut abgezapft wird, dort zum Teil noch der Monoxid-Gehalt angehoben ist.

Bin allerdings kein Fachman, wäre nur meine Erklärung.

LG

Nichts passiert - sonst wäre es verboten/untersagt.

Es erweitert die Blutgefäße. Wenn derjenige der dein Blut dann bekommt Herzkrank ist ( bei geweiteten Gefäßen müsste das Herz schneller mehr Pumpen) könnte es kritisch werden.Hab aber keine Ahnung ob das echt solange anhält

Gut wäre dann wohl nicht so vorteilhaft 

0

Geht rauchen ins Blut? Ich dachte durch rauchen werden einfach nur die Blutgefäße geweitet?!?

stand halt da das man 4 stunden vorher und 2 tunden nacher nicht rauchen sollte :/

0

Was möchtest Du wissen?