Was passiert im Gehirn wen man nachdenkt?

Support

Liebe/r pokerspiel,

Du weisst doch sicher, dass diese Frage keine Ratgeber-Frage ist - so allgemein wie sie formuliert ist? Wenn es Dir dennoch ernst ist und Du hilfreiche Antworten erwartest, solltest Du Dir in Zukunft mehr Mühe beim Stellen Deiner Frage geben und beschreiben, worum es Dir genau geht - oder woran mag es liegen, dass hier viele Deine Frage nicht ernst nehmen?

Bitte achte beim künftigen Fragen darauf mehr zu erklären, worum es Dir geht.

Vielen Dank für Dein Verständnis. Ben vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Die Antwort von @secretagentman ist sehr gut und anschaulich. Ich wollte noch ein paar Sätze dazu verlieren.

Der Vorgang des Lernens sieht so aus, daß Synapsen, also Verbindungen zwischen vorhandenen Neuronen aufgebaut werden. Somit wird das vorhandene ungeheuere Netzwerk noch weiter ausgebaut. Sie sind prinzipiell einfach und doch genial aufgebat, Strom wird über eine Nervenfaser zur Nervenendigung =Synapse geschickt, dort eentsteht ein chemischer Vorgang, wobei ein Überträgerstoff freigesetzt wird, dieser erzeugt an der nächsten Nervenfaser wieder Strom, der fortgeleitet wird. Das Entstehen neuer Synapsen ist das eigentliche Prinzip des Lernens. Nachdenken wird eher das Aktivieren vorhandener Synapsen bedeuten und nicht unbedingt Neubildung.

...das kann man am "Ergebnis" nach dem Denken feststellen!!!

Da gehen elektrische Impulsen aus Zelle zu Zelle sowie in einem Computer aber vier raffinierter. Die Signale werden durch Ionen vermittelt, also die sind chemische Reaktionen.

Was möchtest Du wissen?