*Was muss ich meinem Meister/chef am Telefon sagen, dass ich krank bin und nicht kommen kann?

4 Antworten

Es reicht zu sagen, ich bin krank und kann nicht kommen. Fragen nach der Art der Erkrankung und der voraussichtlichen Dauer müssen nicht beantwortet werden und dürfen eigentlich auch nicht erfragt werden.

In deinem Zustand solltest Du allerdings schleunigst einen Arzt aufsuchen.

Als Azubi bist du nahezu unkündbar, wenn du nichts schlimmes anstellst. (Echte) Krankheit ist kein Kündigungsgrund, schwierig wird es erst dann, wenn klar ist, dass du deine Ausbildung niemals beenden wirst können. Aber die Prognose muss ein Arzt stellen und da wirst du vorher schon monatelang krank gewesen sein oder müsstest Gliedmaßen verloren haben oder etwas ähnliches. 

danke :) wie meinst du das, mit der Ausbildung niemals beenden? heißt das dass ich für immer bei diesem einem betrieb auszubildender bleibe?

0
@9845Punkte

Ich habe schon Erkrankungen erlebt, bei denen nach einiger Zeit klar, dass der Azubi die Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen niemals wird beenden können. In einem Fall hatte jemand eine Werkzeugmechanikerausbildung angefangen, aber dann Ganzkörperrheuma bekommen. Nachdem klar war, dass er niemals wird dauerhaft stehen und schrauben können, wurde die Ausbildung beendet, der Ausbildungsvertrag gekündigt.

0

Du musst dem Arbeitgeber gar nicht sagen, was Du hast. Auf der Krankschreibung steht die Diagnose des Arztes auch nicht drauf.

Geh zu einem Arzt und sprich über deine Situation. Vielleicht musst du ein paar Wochen raus aus der Arbeit.

du darfst dich so oft und lange krank melden wie du willst nur gefährdest du damit dass du vielleicht gekündigt wirst oder nicht übernommen wirst.

versuch doch am besten mal den Betrieb zu wechseln wenn es an den mitmenschen dort liegt

Telefon kaputt wie Arbeitgeber sagen das man Krank ist?

Hallo,wie kann ich den Arbeitgeber mitteilen das ich heute nicht zur arbeit erscheinen kann, weil es mir nicht gut geht. Telefon ist kaputt und mein Handy ist auch schon seid 2 wochen kaputt. Soll ich eine mail eine meine chefin schreiben

...zur Frage

Hallo, ich habe 37,6 Grad Fieber, zittere etwas, mir ist schwindelig, ich habe große Angst und ich bin leicht verwirrt. Was ist das ?

...zur Frage

krank währrend der arbeit (migräne attake übelkeit) darf ich einfach heimgehen?

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Entschuldigung nach dem Fehlen auf Arbeit?

Sagen wir Mal ich war 2 Tage lang krank weil ich Fieber hatte oder einfach nur erkältet war und der Arbeitnehmer eine Entschuldigung vom Arzt will, kann man die dann auch nachdem es einem wieder gut geht besorgen? Ich meine wegen einer Erkältung oder Fieber geht man ja nicht zum Arzt. Und würde der Arzt einem eine ausstellen wenn man nicht mehr krank ist?

...zur Frage

Wegen Kopfschmerzen krankmelden?

Ich habe zurzeit Kopfschmerzen. Soll ich mich für morgen krankmelden? In meinem Beruf muss ich mich eben viel konzentrieren. Was soll ich tun wenn mich der Arzt nicht krankschreibt? Wird man wegen Kopfschmerzen krank geschrieben? Fieber habe ich keines.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?