Was meinte der britische Dichter Ben Jonson damit, als er sagte, dass die Zeit eine alte kahlköpfige Betrügerin ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das würde ich so interpretieren:

Ein Mann wünscht sich eine junge, langhaarige Frau, die ehrlich ist.
Eine alte kahlköpfige Betrügerin ist das dreifache Gegenteil davon.

Die Zeit ist der Feind eines jeden Menschen. In jeder Sekunde frißt sie unwiederbringlich einen Teil unserer Lebenszeit.

Damit könnte Ben Jonson auch eigene oder für alle gültige drei (!) Probleme angesprochen haben:
Angst vor dem älter werden
Zeitverschwendung
Der traurige Gedanke daran, früher etwas versäumt zu haben

Die Uhr ist nicht nur ein Instrument um Zeit zu messen sondern auch um die Menschen zu kontrollieren und unterdrücken. Diese Illusion hält uns von der einzigen Wahrheit ab, dieser ewige Moment im hier und jetzt.  

1

Ich denke, die alte kahlköpfige Betrügerin ist die Zeit, in der man lebt. 

Er dachte wohl an Elizabeth die 1., welche bestimmt nicht an Schönheit litt, d.h. so häßlich war, dass selbst Portraitmaler von ihr verzweifelten. Man nannte sie nicht umsonst "Mann in Frauenkleidern"!

Dass Elizabeth die 1. ihre eigne Schwester hinrichten ließ, sagt viel über ihren immensen Familiensinn. 

Bei Ovid findest du übrigens dasselbe nur mit lateinischen Worten gesagt. 

Was möchtest Du wissen?