Was macht eigentlich das Leben sinnvoll?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Konkrete Antwort: Man selbst. Jeder gibt seinem Leben einen Sinn, man möchte Ziele erreichen, Spaß und Freude haben. Man lebt, um diese Ziele zu erreichen, so sind wir Menschen von Natur aus. Man sollte sich im klaren sein, dass man eine Chance bekommen hat, diese Ziele anzustreben, die Chance zu leben, und genau das sollte man schätzen.

Ich weiß diese Antwort wird dich nicht zufrieden stellen, jedoch sollte man es einfach akzeptieren. Als Jugendlicher/Erwachsener denkt man viel darüber nach, dass man nicht sterben möchte, oder das Leben ja nicht sinnvol ist, wenn man stirbt. Versetzte dich doch mal in einen Menschen hinein, der sein Leben gelebt hat, zufrieden ist, mit dem, was er erlebt hat und nun sein Leben mit dem Tod vollenden möchte.

Ältere Menschen gehen mit dem Tod GANZ anders um, als wir, das liegt an einen Sinneswandel, den wir auch erst dann erfahren, wenn wir unser Leben gelebt, dh. unsere Ziele verwirklicht haben.

Das hast du aber sehr schön geschrieben. Danke.

0

Lebe wild und gefährlich, Zitat. Du berichtest von Alltagsroutine, die lanweilig und ereignislos ist. Die Abenteuer des Lebens erfährst du nur, wenn du aus der Routine aussteigst oder, wenn du in der Routine deine Abenteuer findest. Einen Sinn des Lebens ist nicht vorgegeben - den schaffst du selbst. Der Tod ist genauso sinnlos wie das Leben, wenn du es nicht mit deinen Ideen, deiner Sehnsucht, deiner Ausdauer und deiner Liebe füllst. Gaffaar

Wenn du nur putzt arbeitest und schläfst ist das dein Problem !

Was für einen Sinn macht der Tod,der widerspricht doch dem Leben,welchen Sinn macht es zu Leben wenn man sowieso stirbt?

...zur Frage

Interpretation einer Textpassage aus dem Lied "Steh auf, wenn Du am Boden bist" von den Toten Hosen ?

Hallo

Ich darf demnächst ein Referat über die Toten Hosen halten und ein Lied der Gruppe vorstellen / interpretieren / nach Stilmitteln untersuchen etc.

Die Biographie der Band habe ich bereits erstellt. Auch habe ich etliche Stilfiguren gefunden. Der Liedtext ist leicht verständlich und eigentlich recht aussagekräftig.

Doch die 4. Strophe, gleich nach dem ersten Refrain, macht mir Kummer.

Sie lautet:

"Es ist schwer, seinen Weg nicht zu verliern,

und bei den Regeln und Gesetzen hier

ohne Verrat ein Leben zu führn,

das man selber noch respektiert."

"Es ist schwer, seinen Weg nicht zu verlieren" bedeutet für mich soviel wie, dass es schwer ist, nicht vom "geraden Pfad" oder "richtigen Weg" ab zukommen. Also, dass man evtl. seinen eigenen Prinzipien oder selbst auferlegten Regeln treu bleibt. Regeln, die einen helfen den Alltag zu meistern oder die einen ein schönes zufriedenes Leben bescheren. Natürlich die eigenen Regeln, nicht die, von anderen. Also eben, der selbst gewählte, gewollte Weg.

Aber was ist mit dem restlichen Text dieser Strophe gemeint? Werden hier auferlegte Regeln und Gesetze angezweifelt? Sind mit den Gesetzen tatsächlich Rechtsnormen gemeint? Es hört sich so an, als ob man diese ohne Verrat gegenüber sich selbst, nicht befolgen könnte. Sprich, man würde gegen seine eigenen Prinzipien verstoßen, wenn man sie befolgt. Der Bergriff "Gesetze" wird hier sehr negativ bewertet, oder verstehe ich da was falsch? Meint die Band vielleicht bestimmte Gesetze und Regeln?

Oder sollen diese Regeln und Gesetze etwas anderes darstellen?

Vielleicht Regeln innerhalb von Gangs, womit vielleicht Gruppenzwang gemeint ist. Oder der allgemeine Druck einer Gesellschaft, die ihre eigenen "Regeln und Gesetze" (keine Rechtsnormen) hat und die erwartet, dass jeder danach leben sollte und kompromisslos annimmt, obwohl man das nicht möchte, vielleicht weil es gegen die eigenen Prinzipien verstößt.

Könnte es sich bei den gesungenen Regeln und Gesetzen vielleicht einfach nur um die Meinung anderer handeln, die einen aufgezwungen wird?

Ich steh im Moment wirklich auf dem Schlauch. Ich habe schon das ganze Internet durchforstet, habe aber leider nichts gefunden.

Es wäre schön, wenn sich jemand zu der 4. Strophe äußern würde. Ich benötige keine umfassende Interpretation, mir würde schon genügen, wenn einer einfach schreiben würde, wie er diesen Liedtext deutet. Die Meinung anderer würde mich vielleicht weiter bringen.

Vielen Dank im Voraus. Ich hoffe, Ihr helft mir weiter.

LG

...zur Frage

Wenn die Welt nach den 10 Geboten leben würde, bräuchte man eigentlich noch extra andere Gesetze?

Ich finde, die 10 Gebote würden absolut alles an wichtigsten Regeln festlegen. Andere Gesetze sind absolut überflüßig???

...zur Frage

Wozu soll man eigentlich Leben?

Was ist eigentlich der Sinn im Leben? Gibt es überhaupt einen? Ich glaube irgendwie nicht.. Ausserdem stirbt man so oder so. Ich sehe irgendwie überhaupt keinen Sinn im Leben, weiss nicht was das alles bringen soll, man stirbt am Ende ja doch. Gibt es denn überhaupt einen Sinn? Oder was soll das ganze eigentlich? Wozu das alles eigentlich?

...zur Frage

Für was lebe ich eigentlich überhaupt? Für wen? Was ist der Sinn des Lebens?

Ich stelle mir grad die Frage ob das Leben noch Sinn macht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?