Was macht der MI6 in echt ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der MI6, als Auslandsnachrichtendienst des SIS, tut ungefähr das gleiche wie jeder andere Auslandsnachrichtendienst auch: sehr viel Bürokratie.

Als Agent ist man nicht ganz so untwerwegs wie James Bond. Den Großteil der Zeit sitzt man wohl daran, verschieden Daten aus verschiedenen Quellen (Zeitung, Internet, Satellitenaufnahmen, HUMINT, etc.) zu analysieren und Berichte zu verfassen. Natürlich gibt es auch operative Gehimdienstler, die Agenten rekrutieren, um über HUMINT (Human Intelligence) an Informationen zu gelangen. Aber auch das bringt mehr Papierkram mit sich als man denkt.

Gezielte Tötungen sind in dem Stil von James Bond heutzutage nicht großartig bekannt - logisch, sollte auch geheim sein. Es gab allerdings tatsächlich einige gezielte Tötungen und ich denke, die gibt es heute immer noch.

1972 wurden in München mehrere jüdische Athleten an den Olympischen Spielen nach einer Geiselnahme getötet (übrigens der Grund, warum wir heute das GSG9 haben). Danach beschloss der israelische Geheimdienst ha-Mossad le-Modiin ule-Tafkidim Meyuhadim (Mossad) die Spezialabteilung Caesarea zu gründen, die damit beauftragt wurde, alle Beteiligten zu finden und zu töten. Auch jegliche indirekt Beteiligten wurden getötet - insgesamt über 20 Menschen, darunter auch Unschuldige.

Ob der MI6 das heutzutage auch tut, bleibt offen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der britische Auslandsgeheimdienst 'Secret Intelligence Service' (SIS)
ist besser bekannt unter dem Namen MI6, die Abkürzung für 'Military
Intelligence, Section 6'.
Der MI5 ist der "Inlandsgeheimdienst".

Infos (in englisch) hier:

https://www.sis.gov.uk/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmitti2002
21.06.2016, 21:18

ja aber was tut er denn

0

Das ist geheim, ist ja ein Geheimdienst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?