Was kann alles peinlich sein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Wann ist es gut, wenn man "peinlich" ist?" Ich denke, wenn Du eine Sache tust, hinter der du voll und ganz stehst, die Dir Spaß macht, andere dies aber als peinlich empfinden, dann ist etwas Peinliches gut. Manche Leute sind einfach nur sehr verklemmt und halten sich zu sehr an Dinge, die unsere Gesellschaft als inakzeptabel kategorisiert und bilden sich keinen eigenen Blickwinkel, ist ja auch viel einfacher vorgegebene Standards zu erhalten. Schlecht ist etwas Peinliches immer nur dann, wenn Du Dir vollkommen bewusst bist oder warst, dass etwas unangebracht und nachteilig für Dich ist, es aber trotzdem tust und nicht darüber nachdenkst. Mir ist zum Beispiel überhaupt nicht peinlich, dass ich Animes schaue, Mangas lese und mir nachgesagt wird, ein ausgezeichneter Manga Zeichner zu sein, da ich das 2 Jahre zwangsweise in einer AG tun musste, andere sagen mir manchmal dass sie es an meiner Stelle nicht zugeben würden, da sie Angst vor der gesellschaftlichen bzw. sozial Kritik an der Uni oder vorher an unserer Schule hätten, vorallem da ich nicht mal ansatzweise in das typische Bild eines "Otakus" passe. Sonst fällt mir spontan Nichts ein, dass mir irgendwie peinlich wäre, solange es mir doch Spaß bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man etwas absichtlich tut, sollte man das Wort "peinlich" aus dem Kopf ausschalten...man sollte dazu stehen, egal was die anderen dazu sagen...

Peinlichkeit kann nur vorkommen, wenn man etwas aus Versehen macht worauf man kein Einfluss hat...z.B. irgendwo ...in der Kirche ...im Restaurant usw... laut pupst....usw...:-))))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?