Was ist eine unkontrollierte Kettenreaktion?

3 Antworten

wenn genügend spaltbares Uran vorhanden ist entsteht ein riesen Knall ( Atombombe )

Die unkontrollierte Kettenreaktion wird nur zu einem einzigen Zweck absichtlich erzeugt: zur Erstellung einer Atombombe. Diese besteht aus einer superkritischen Masse (Mindestmenge an Spaltbarem Stoff die eine ungeregelte Kettenreaktion auslöst), die von Sprengstoff umgeben ist, welcher von einer Metallhülle eingefaßt ist. Die Neutronen werden weder gebremst noch absorbiert sodass die Spaltstoffe innerhalb weniger Sekunden zerfallen. Die Stoffe liegen unmittelbar aneinander, und die Wärme kann nicht entweichen. Dies führt zu einem verschmelzen der Masse, sobald die Spaltung begonnen hat. Nun ist eine superkritische Masse vorhanden. Das spalten dieser Masse setzt enorme Wärmeenergien frei, die den Sprengstoff der die Spaltmasse umgibt entzünden. Eine Detonation ist unvermeidlich.

Wenn es nicht auf eigenem Mist gewachsen ist, muß man das Urheberrecht beachten und die Quelle angeben

http://www.schultreff.de/referate/physik/r0685t00.htm

0

Die Kettenreaktion ist eine Folge von Kernspaltungen, die immer dann zustande kommt, wenn bei einer durch ein Neutron hervorgerufenen Kernspaltung wieder ein oder mehrere Neutronen frei werden, die ihrerseits mindestens eine weitere Kernspaltung bewirken.

Eine Kontrollierte Kettenreaktion findet meist in Kernkraftwerken statt, wo die dabei frei werdende Energie gespeichert wird und genutzt wird.

Bei einer Atombombe läuft der Prozess der Kettenreaktion explosionsartig ab, während man beim Reaktor dafür sorgt, dass die Zahl der Urankerne, die in jeder Sekunde gespalten werden, in Grenzen bleibt, so dass die Energie langsam ausströmt, nicht zerstörerisch wirkt und daher genutzt werden kann.

Was möchtest Du wissen?