Was ist die Ceteris-paribus -Annahme?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das bedeutet übersetzt soviel wie "unter sonst gleichen Umständen" und meint, dass man alle Gegebenheiten eines Experiments verändert, bis auf diejenige, deren Beeinflussung durch die anderen Faktoren man messen möchte. Der Begriff wird oft in der Volkswirtschaftslehre verwendet. Unter Anderem auch in Sarazzins Buch.

ist Ceteris-paribus -Annahme und Ceteris-paribus-Klausel das selbe?

0
@binALI

Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher, aber ich würde sagen ja.

0
@Derek86

PS: Ich glaub mir ist da ein Fehler unterlaufen: Ich meinte natürlich, dass "unter sonst gleichen Umständen" heißt, dass alle Gegebenheiten eines Experiments gleichbleiben, bis auf den einen Faktor, dessen Auswirkungen man untersuchen möchte. Also genau andersrum, als ich es oben geschrieben habe... Sorry =)

0

Ceteris paribus (lat. „wobei die übrigen Dinge gleich sind“; Abkürzung c.p. oder cet. par.) ist eine in Zusammenhang mit Experimenten gebrauchte Formulierung (auch Ceteris-paribus-Klausel genannt), die so viel bedeutet wie: „Unter der Annahme, dass alle außer den (vorher) genannten Rahmenbedingungen (Prämissen) gleich bleiben.“ Eine Kurzformel lautet „Unter sonst gleichen Bedingungen“. Sie ist eine wesentliche Bedingung für interne Validität. aus wikipedia

Was möchtest Du wissen?