Was ist der unterschied zwischen einer Led und Uv Lampe?

3 Antworten

LED ("Light Emitting Diode") ist, wie schon der Name sagt, eine Halbleiterdiode, welche bei Anlegen einer Gleichspannung Licht aussendet, also leuchtet. Die ersten LEDs leuchteten rot, später kamen grün und orange leuchtende LEDs dazu. Mittlerweile gibt es LEDs, die in verschiedenen Farben leuchten. Die wichtigsten davon sind rot, grün und blau ("RGB") sowie weiß. Durch Mischen der Grundfarben rot, grün und blau lässt sich eine Farbpalette von mehreren Millionen Farben erzeugen, was bei LED Videowänden, Video-Beamern und OLED- Fernsehern (Fernseher der neuesten Generation) ausgenutzt wird. Es gibt auch LEDs mit hohem UV-Licht-Anteil, welche als "Schwarzlicht" Verwendung finden.

Schwarzlicht ist weitgehend unsichtbares Licht im violetten Farbspektrum mit hohem UV-Anteil, welches manche Stoffe zum Leuchten ("fluoreszieren") bringt. Schwarzlichtlampen lassen sich in verschiedenem Technologien realisieren, unter anderem auch mit LEDs.

Während der Begriff "LED" für eine Halbleiter-Technologie Verwendung findet, beschreibt "Schwarzlicht" ganz allgemein Leuchtmittel jeglicher Technologie im nahezu unsichtbaren violetten Farbspektrum mit hohem UV-Anteil.

Eine UV-Lampe emittiert ultraviolettes Licht, das können wir nicht sehen, außer es trifft auf spezielle Gegenstände bzw. auf eine Spezialfarbe.

Eine LED Lampe gibt es in vielen unterschiedlichen Formen, Ausführungen und Größen. LED Lampen können auch in vielen verschiedenen Farben leuchten (z.b. auch in UV) aber für Beleuchtung sind meistens die weißen interessant.

Also zusammengefasst kann man sagen, UV beschreibt nur eine bestimmte Art (Farbe) von Licht, wobei LED eine Lichtquelle ist.

UV Licht, das ist Schwarzlicht wie du es aus der Disko kennst.

Schwarz bleibt schwarz, nur bestimmte Materialien die Leuten dann auf. Wird zum Beispiel eingesestgzt um Geldscheine und Ausweise auf Echtzeit zu überprüfen.

Was möchtest Du wissen?