Ist Metabo, Bosch, Black&Decker oder Worx besser?

14 Antworten

Schau dich mal bei den Profis um! Da hat m.E. keiner Werkzeug von den genannten! (ausser Bosch, aber dann die BLAUEN!) Für den Heimwerker (wie ich auch einer bin) reichen in der Regel die Geräte von Worx. Ich habe eine Minikreissäge und die ist schon sehr gut. Mein Tip: prüfe immer welches Werkzeug Du wie oft benötigst! Dann schau in Deinen Geldbeutel! Ich selber habe auch Bosch grün mit negativen Erfahrungen was die Akkus betrifft. Für meinen Akkuschrauber, den ich sehr oft im Gegensatz zu anderem Werkzeug benutze, habe ich zu makita gegriffen! Da gab es für 159,-€ zwei Akkus, einen Koffer, Bits, die Maschine und eine LED Leuchte als Bündle. Als Privatperson hast Du sogar nach Registrierung 3 Jahre Gewährleistung. Und nun geh mal zum Baumarkt und vergleiche mal die Preise. Du wirst sehen, das Markenwerkzeug kostet nur geringfügig mehr, aber Deine Zufriedenheit ist deutlich höher!

Ich selbst habe seit Wochen zum Hausumbau Geräte von Worx im Einsatz und bin hochgradig zufrieden! Die Grünen Boschs werden gar nicht mehr angefasst.

Der Akku hält länger und mehr Power haben sie auch. 

Mein Bruder hat allerdings einen blauen Bosch Schlagbohrer. Der ist brutal und toppt das nochmal. 

Kommt halt darauf an wie oft man das Gerät wirklich braucht!

Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass man an der Stelle nicht sparen sollte. Gute Werkzeuge funktionieren einfach besser; somit macht die ganze Arbeit viel mehr Spaß! 

Von Bosch halte ich persönlich nicht mehr viel. Akkuschrauber ist nach drei Jahren abgeraucht und er war nicht viel im Einsatz. Habe mir heute gerade einen Exenterschleifer von Worx gekauft, 125mm. Habe damit ca. 12qm Holzverkleidung abgeschliffen und bin total zufrieden mit dem Gerät. Und hat 5 Jahre Garantie!

Vorab: Ich rede hier über - für den Hausgebrauch -

Mir hat der Kommentar von Alles2null so wie er los geht nicht gefallen.. Sry, aber wenn man WX als "Chinaschrott" verspottet hat man keine Ahnung von denen und sollte sie nicht bewerten (Meinung hin oder her) wie bereits erwähnt kommen die aus Illinois und das liegt auf nem gaaanz anderen Kontinent, un selbst wenn... der Rest der Truppe lässt auch in China produzieren ;)..

"Andere Werkzeug-Hersteller haben schon viele Jahrzehnte Erfahrung im Bau von Elektrowerkzeugen"... ach un Works wohl nicht?... die machen das schon seit 1920.. das ist mittlerweile "fast" ein Jahrhundert :P ..

Wenn ich ein Akku Gerät haben möchte würde ich niemals wieder zu Bosch (grün) greifen, weil ich nicht nen halben Tag warten will bis ich das Werkzeug benutzen kann, nur weil die beim Akku meilenweit hinterher hinken (und dafür fast das doppelte kosten)... über Kabel sind sie aber voll ok...

B&D... naja.. ich will nich meckern, aber weder Fisch noch Fleisch (sowohl Handhabung wie auch Kosten)... so leid es mir tut, aber für den Hausgebrauch sind die Works einfach ungeschlagene Preis-/Leistungs-/Handhabungs-Sieger... solltest du aber tatsächlich damit arbeiten (Beruf) wollen.. würde ich einzig und allein (bis auf wenige Ausnahmen) Metabo empfehlen..

"Man muss also immer überlegen, was man jeweils mit dem Gerät machen will, was es können soll und was es kosten darf.".. Stimmt ;)

Aber um noch auf deine Frage zu antworten: Der Hauptunterschied zwischen Bosch und Works liegt in der Power (Nm), Der Akku-Technik und dem Preis.. Power liegt meist Bosch vorn, beim Akku (hier zählt hauptsächlich die Handhabung!) fast immer Works und der Preis hängt vom jeweiligen Gerät/Ausstattung ab... aber wie du schon richtig erkannt hast gewinnen hier meist die "billigen" Works ;)

Ich benutze fast nur noch WX weil klein und billig.. hab ein Haus & Grund wo immer was zu tun ist und mir ist noch nie ein WX kaputt gegangen... bist du allerdings Extrem-Hobbybastler würd ich dir zu einer gesunden Mischung zwischen Bosch (grün) mit Kabel und Works (orange :) ) mit Akku raten..

Ist zwar ne weile her, aber ich werfs mal auf. 

Ich hab vor ein paar Jahren einen Multi Evo mit 14,4V gekauft, der bietet ja verschiedenste Aufsätze, die für den HEIMGEBRAUCH echt Top sind, weil man sie doch sehr platzsparend aufbewahren kann.

Nach 2 Jahren sind scheinbar die Kohlen durchgebrannt, da ich ihn aber bei Obi gekauft hab, und es dort offenbar 5 Jahre Garantie auf Black und Decker Geräte gibt, wurde er kostenlos wieder repariert. 

Seit einiger Zeit gibt es den mit 18V, in der neueren Version auch mit LED licht.

Die Ladegeräte laden wohl beide Akkus, 14,4 als auch 18v.

Ich hab auch seit 4 Jahren einen Parkside akkuschrauber im Einsatz - den wohl am meisten weil das Handling irgendwie toll ist, das ist schon ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Für die groben Sachen haben wir aber eine Hilti - Löcher bohren wie durch Irische Butter, dank Saugeraufsatz sogar nahezu staubfrei, für den Hausgebrauch vlt. Überdimensioniert, aber zum Renovieren haben wir den uns gegönnt, dank Kontakte zu einem Vertreter ;)

Was möchtest Du wissen?