Was hat das Schwimmabzeichen Pinguin für eine Bedeutung?

4 Antworten

Einen Freischwimmer gibt es gar nicht mehr.

Der "Pinguin" wird - anders als das Seepferdchen, nicht vom Deutschen Schwimmverband vergeben. Deshalb variieren die Anforderungen.

Es soll aber mehr sein, als nur ein "Plansch-Nachweis". In den städtischen Bädern in Hamburg muss man für den Pinguin: 10m schwimmen, Sprung vom Beckenrand, Heraustauchen eines Gegenstands, Toter Mann machen, unter Wasser gleiten. Es ist als von der Schwimmstrecke weniger als das Seepferdchen, aber zusätzliche Erfordernisse sind erforderlich.

Sowohl das eine als auch das andere Abzeichen bedeuten in echt: gar nichts...nur eine weitere Möglichkeit, den Eltern Geld abzunehmen.

Erst der Freischwimmer bescheinigt eine gewisses Schwimmvermögen...ist aber auch keine Garantie....

Kinder fahren auf solche Abzeichen ab. Daher finde ich sie als Anerkennung und Ansporn nicht schlecht.

Sollte Ihre Tochter jedoch schon 48 sein, würde ich mir Sorgen machen.

Was möchtest Du wissen?