Was genau sind Marktregeln?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich vermute, dass dein Lehrer Gesetzmäßigkeiten als Regeln meint. Regeln werden aufgestellt und man muss sie einhalten. Das gilt eher für den engen Markt, auf einem Wochenmarkt oder im Supermarkt oder wo immer. Gesetzmäigkeiten haben eher etwas mit Angebot und Nachfrage zu tun, so ist im Normalfall eine Gesetzmäßigkeit, dass bei steigenden Preisen das Angebot steigt und die Nachfrage sinkt. Daraus ergibt sich ein gegensätzlicher Verlauf der Angebots- und Nachfragekurven (links unten nach rechts oben und von rechts unten nach links oben. Schnittpunkt ist der Gleichgewichtspreis, eine _Gesetzmäßigkeit ist, dass er den Markt räumt. In die Richtung ist das wohl gemeint, was dir da aufgegeben wurde.

Vielleicht sowas wie "Angebot und Nachfrage reglen den Preis" geb doch mal bei Wikipedia.de nur Markt ein. Da findest du bestimmt etwas.

Oder im Schullehrbuch?

Gebe zu, die Antwort ist "besser".

LG

0

Die Lobby-Wirtschaft. ... den "armen" Lobbys Steuergeschenke, Geld aus gesellschaftlichen "Töpfen" zu schieben, Banken-Lobby, Pharma-Lobby, Waffen-Lobby, Imobilien-Lobby, Hotel-Lobby, Auto-Lobby u. v. m.

Wer mit der Herde läuft, muss Ärschen folgen. (Karl Kraus)

Und Mütter mit Rundumjob "abgewertet" werden. LG