Was ergänzt sich perfekt?

4 Antworten

Du solltest für ein Gedicht, in dem sich Partner, Liebende oder Freunde ergänzen, wirklich keine banalen abgenudelten Vergleiche benutzen wie "Schlüssel/Schloss" oder "Topf/Deckel". Denk dir doch mal was ganz Ausgefallenes aus.

Ich hab mal in einem Gedicht die Zeilen geschrieben:

..........
auch deine Gegenwart war wohl in diese Stunde,
die einen langen Tag beschloss, so eingebettet,
als sei in einem Rätsel sie verborgen,
das sich verneint, damit wir’s nicht begreifen.

Auch die beiden Saiten, die zu einem gemeinsamen Ton zusammenklingen, sollte man seit Rilkes "Liebeslied" tunlichst vermeiden.

Topf und Deckel

Dick und Doof

Haus und Hof

DAS IST NUR EIN BEISPIEL GEDICHT.

Ich Wohne auf dem großen Schloss aber es ist versiegelt mit nem löcherschloss

Ich Brauche jetzt ein Paar Puzzleteile und sie müsssen sein heile.

Nun hole ich mir einen Elefanten mit nem großen Rüssel der mir holt vom Hacken den passenden Schlüssel.

Nun Schliesse ich das löcherschloss auf und gehe zu meinem Gemach die Treppe Rauf.

Nun komme ich vom gelände und schreibe ein seltsames Ende.

Schlüssel und Schloss ergänzen sich wie Hass und Liebe. Nacht und Tag.

Wiege und Sarg.

Glück und Schicksalsschlag.

Was möchtest Du wissen?