Was bedeutet rational denken?

5 Antworten

Rationales Denken ist das Gegenteil von irrationalem Denken.

Wobei irrational bedeutet, sich von Wünschen und Emotionen leiten zu lassen. Man spricht z.B. auch von (realitätsfernen) Wunschdenken – während das rationale Denken eher von der Realität, Logik und Vernunft geprägt ist.

Aus dem rationalem oder irrationalen Denken ergeben sich Handlungen. Rationales Handeln bedeutet: durch Vernunft bestimmt, logisch durchdacht, überlegt und geplant.

Der gegensatz ist das irrationale, emotionale und unbedachte Handeln. Man handelt einfach, ohne nachzudenken, lässt sich dann eher von Wünschen und Emotionen leiten – quasi aus dem Bauch heraus.

Beides sind Fähigkeiten bzw. Kompetenzen, die individuell unterschiedlich entwickelt sind. Und beides hat seine Berechtigung. Es kommt auf die Situation an.

Man kann sagen, dass es i.d.R. gut ist, erst einmal zu überlegen, bevor man handelt. In manchen Situationen ist es allerdings besser, ohne langes Nachdenken spontan zu handeln. Da fallen dir bestimmt einige Beispiele ein.

Ideal ist, wenn man beide Fähigkeiten entwickelt, um dann je nach Situation angemessen reagieren zu können.

aufgrund von Tatsachen logische Schlussfolgerungen/Konsequenzen ziehen ..wär meine Definition (ist aber wahrscheinlich zu beschränkt)


Vernünftig, überlegt und sinnvoll.

Was möchtest Du wissen?