Was bedeutet homo oeconomicus?

2 Antworten

Das ist ein Begriff der Soziologie, die sich in einem Untergebiet mit der Entstehung von Entscheidungen beschäftigt. Ein Homo Oeconomicus ist einer, der imer seine Entscheidungen rational abwägt, und zwar hinsichtlich aller Alternativen. Das klassische Beispiel zur Veranschaulichung ist der Kauf einr Ware. Da vergleichst du auch die Preise, etwa von einer Kiste Wasser. Nun kann es sein, dass ein entfernter Supermakrt diese Kiste Wasser viel billiger anbietet als der im Ort, aber du musst abwägen, ob etwa die Benzinkosten rechtfertigen, dass du dennoch das Wasser im Ort kaufst.

Das ist ein Mensch, der Wirtschaft betreibt und in jedweder Art gewinnorientiert handelt.

Also keiner, der hinter der Theke steht und Bier zapft, sondern einer, der Geschäfte macht, um Gewinn daraus zu schöpfen, der nach Gewinnkalkül und Kosten-Nutzen-Entscheidungen handelt.

Gebraucht wird dieser Begriff, um den Menschen von anderen Facetten seiner Lebenstätigkeit abzugrenzen. Es gibt auch noch beispielweise den Homo ludens, das ist der spielende Mensch.

Was möchtest Du wissen?