was bedeutet eurytherm und stenotherm?

1 Antwort

Die ökologische Potenz oder ökologische Toleranz beschreibt die Fähigkeit eines Lebewesens, einer Art oder Population, Schwankungen von biotischen und abiotischen Umweltfaktoren bei gleichzeitiger Einwirkung von Konkurrenz innerhalb eines Toleranzbereiches zu ertragen, darüber hinaus zu gedeihen und sich fortzupflanzen. Die ökologische Potenz bezogen auf verschiedene Umweltfaktoren ist von Art zu Art verschieden.

  1. Organismen, deren Vitalität bei Veränderung mehrerer Umweltfaktoren einen großen Toleranzbereich aufweist, werden als eurypotent (euryök, eurytolerant; eurys, griech. = breit) bezeichnet.

  2. Organismen, die empfindlich auf die Schwankung von mehreren Umweltfaktoren reagieren, sind hingegen stenopotent (stenök, stenopotent; steno, griech. = eng). Diese Organismen werden als Zeigerarten, Leitformen bzw. Indikatororganismen bezeichnet, da deren Vorkommen für bestimmte Biotope charakteristisch ist. Typisch für stenöke Arten ist, dass ihre Vitalität um dessen Optimum sehr schnell abfällt.

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96kologische_Potenz

Was möchtest Du wissen?