Dass man Nazis aus den wichtigen Ämtern und Machtpositionen rausbringt. Sow wie man es in Ö nach WW2 getan hat. (Hat jedoch nicht wirklich funktioniert)


Als Entnazifizierung (selten Denazifizierung oder Denazifikation) wird die ab Juli 1945 umgesetzte Politik der Vier Mächte bezeichnet, die darauf abzielte, die deutsche und österreichische Gesellschaft, Kultur, Presse, Ökonomie, Jurisdiktion und Politik von allen Einflüssen des Nationalsozialismus zu befreien. Eine wesentliche Grundlage für die Entnazifizierung war das im August 1945 abgeschlossene Potsdamer Abkommen. Die Zielsetzung der Entnazifizierung sollte durch ein Maßnahmenbündel erreicht werden, das unter anderem aus einer umfassenden Demokratisierung und Entmilitarisierung bestand. Das wichtigste Ziel war die Auflösung der NSDAP und der ihr angeschlossenen Organisationen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Entnazifizierung

oder
http://www.bpb.de/suche/?suchwort=entnazifizierung&suchen=Suchen

Nazis und generell braunes Gedankengut aus einer Gesellschaft zu verdrängen. UDSSR hatte sogenannte Arbeitslager wo viele Zwangsarbeiten mussten. Die waren nicht viel besser als KZ`s. Nur gab es da keine gezielte Massenvernichtung soweit bekannt.

Was möchtest Du wissen?