Was bedeutet Ackerland?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum Anbau von Obst und Gemüse - nicht zur Bebauung von Häusern vorgesehen

Das ist Land, welches man zum Anbau von Obst, Gemüse, Getreide oder anderen Nutzpflanzen benutzt. Ein Acker halt.

Ackerland ist die landwirtschaftliche Nutzfläche,die nicht als Grünland oder Wald genutzt wird. Auf dem Ackerland wird zum Beispiel angebaut: Hackfrüchte wie Kartoffeln oder Rüben - Getreide und auch Mais sowie Gemüse.

Was ist besser, Ackerland zu verkaufen oder zu verpachten

Meine Mutti hat Ackerland und nun bekommt sie morgen besuch von jeiner windradfirma und möchte mit ihr reden was sie mit dem Ackerland macht, ich möcht einfach mal wissen ob es besser ist diesen zu verpachten oder zu verkaufen? wie geht man die Sache an.

...zur Frage

Quadratmeterpreis Ackerland Wien Oberlaa

Wie kann ich herausfinden, was ich für 4.000ha Ackerland verlangen kann (unter der Hand, nicht Verkehrswert oÄ.), bzw. was der Grund ca. Wert wäre.

...zur Frage

Warum ist Mehl günstiger als Zucker?

Ich habe mir mal auf youtube so Videos über Getreide angeschaut, da gibt es einen Rheinländer, der selber viel Zeug anbaut und so.

Ja aber nun stellt sich mir die Frage, da komme ich nicht dahinter, warum ein Päckchen Mehl um die 30 ct, ein Päckchen Zucker aber um die 70 ct kostet (weiß jetzt nicht ob die Preise genau so stimmen, das merke ich mir nicht so genau). Jedenfalls ist Mehl um einiges günstiger.

Aber es ist doch viel aufwendiger herzustellen? Erstmal gibt ja eine Weizenpflanze nicht so viel Ertrag wie eine Zuckerrübe, zum anderen muß ja bei Getreide erstmal die Ähren getrennt werden und dann noch gemahlen werden, während die Zuckerrübe als Ganzes verwertbar ist?

Und Zuckerrüben wachsen in Deutschland genauso wie Weizen eigentlich fast überall, wo es halbwegs guten Boden gibt. Okay, Roggen soll anspruchloser sein habe ich gehört, aber Roggenmehl wird - zumindest im normalen Supermarkt - nicht verkauft.

Wie kommt das Zustande? Wie können die Bauern davon leben, wenn ein Päckchen Mehl lächerliche 30 Cent kostet (wovon der Bauer dann vielleicht 10 Cent sieht)? Klar ist ein Acker groß, aber der Bauer muß ja von den Einnahmen die er vielleicht für paar Wochen aus der Ernte hat, das ganze Jahr leben? Oder arbeiten die Bauern den Rest des Jahres in einem anderen Job?

...zur Frage

Ich möchte mein Ackerland (1ha) an die Genossenschaft die es von mir gepachtet hat verkaufen. Geht das und was ist Ackerland wert?

...zur Frage

Ackerland bebaubar machen?

Hallo, wir haben ein kleines Haus im Dorf mitten an der Hauptstraße. Dazu bekamen wir einen Garten etwas abseits am Rand des Dorfes oberhalb vom Friedhof. Es ist das Elternhaus meines Schwiegervaters. Genauso der zugehörige Garten. Dort ist Wasseranschluss und es stand auch mal eine Hütte. Die aber eingerissen ist, weil lange keiner das Grundstük mehr genutzt hat. Nun seit wir in diesem Haus an der Hauptstraße wohnen, haben wir weder Garten noch BAlkon, noch Garage etc. und wollten uns den oben genannten Garten schön machen, da wir auch Kind und Hund haben und gerne Wochenends auch mal dort übernachten möchten und grillen etc. Jetzt wollten wir uns ein größeres Gartenhaus dort hinstellen. Haben auch schon alles eben gebaggert und wir wollten einfach sicherheitshalber noch mal nachfragen bei der Gemeinde, ob die Größe unsres auserwählten Gartenhauses noch ohne Bauplan geht und da sagte man uns, dass dieses Grundstück Ackerland ist und man darauf gar nichts bauen darf. Jetzt sind wir alle wahnsinnig enttäuscht und fragen uns, ob es Möglichkeiten gibt, dass wir dieses Grundstück doch als Garten nutzen können mit Gartnhaus etc. Hat hier wer Erfahrungen, Tipps, Ideen für uns? Wir wären sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?