Warum wurde Star Wars Rükwärts Gedreht?!

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du weißt zwar wie die Geschichte endet, dafür nicht wie sie anfängt. Es ist viel dramatischer, NICHT zu wissen wie der Jedi, der Vater von Luke, der Held der Klonkriege, zum bösen Sith werden konnte.

Mit Geld hatte das nichts zu tun; hast du wohl falsch verstanden. Es gab ein Geldproblem, allerdings war das anderer Natur. Und zwar musste George Lucas den ersten Star Wars Teil, der 1977 in die Kinos kam, noch fast ganz aus eigener Tasche bezahlen. Deswegen war "Krieg der Sterne" (wie es damals noch hieß) ein Pilotprojekt, dass, wenn es gescheitert wäre, das Ende von Star Wars zur Folge gehabt hätte. Da er aber selbst investierte, durfte er die Merchendise Rechte behalten und wurde so Milliardär, weil Krieg der Sterne ebenhalt nicht scheiterte.

Das Geldproblem hatte also nichts mit der Art zu tun, die Saga anzufangen.

ich habe einmal gehört das luke eingentlisch darf vader sein sollte und anikin der sohn stimmt das

0

Nicht nur das Geld war ein Problem, wie Fragensteller35 richtig gesagt hat, sondern auch die Tricktechnik. In den 70ern, als Lucas die Vorbereitungen für Episode 4, die damals noch schlicht "The Star Wars" hieß und sogar davor noch "The Adventures of Luke Starkiller", in die Wege leitete. Da gibts auch ne Doku, die mal auf n24 lief. Gibts bestimmt auf YouTube. Jedenfalls gab es damals keine Firma, die imstande war, Lucas' Vorstellungen von Filmeffekten für Episode 4 umzusetzten. Also musste er wohl oder übel seine eigene Effektfirma gründen - heute bekannt als ILM, Industrial Light and Magic. Nach Episode 4, 5 und 6 hat Lucas glaube ich auch in mehreren Interviews gesagt, dass er Interesse an weiteren Star Wars Filmen hätte - heute als Prequels bekannt - aber die Technik in diesem Fall wirklich noch nicht so weit wäre. Dann kam Anfang der 90er (ich glaube 1994) Jurassic Park von Steven Spielberg und als Lucas da die computergenerierten Dinosaurier sah, wusste er, dass er die Prequels nun umsetzen konnte. Daraus resultierte dann unter anderem auch der große Streit mancher Star Wars "Fans", weil manche der Ansicht sind, dass es noch immer zu früh gewesen ist und die Computertechnik noch nicht genug ausgereift war, was zum Teil auch irgendwo stimmt, weshalb die Prequels aber trotzdem sehr gut aussehen für damals, wenn man sie mal mit anderen Filmen vergleicht. Die umstrittenen Sequels, von denen auch nicht jeder Fan ist, haben halt den Vorteil, dass sie in einer Zeit entstehen, die man gut als die goldenen Jahre der Computereffekte bezeichnen kann.

Ich könnte jetzt auch noch tiefer ins Detail gehen, aber ich glaube das muss jetzt auch nicht unbedingt sein :D

Hoffe ihr hab was gelernt ^^

Ich glaub da is eine kleine Unstimmigkeit ich hab gehört george lucas wollte teil 1, 2und 3anfangs garnicht drehen sondern 456789(heutiger stand) damals war die story für789 auch noch anders

Was möchtest Du wissen?