Warum überleben Kakteen in der Wüste?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Kakteen haben sich im allgemeinen an das Klima in der Wüste angepasst. Die Blätter haben sich zu Dornen entwickelt und deshalb verlieren sie kaum Wasser an ihre Umgebung. Auch helfen die Dornen eine windstille Zone um die Pflanze herum zu schaffen, sodass weniger Feuchtigkeit verdunstet .Zusätzlich haben sie die Spaltöffnungen an den Pflanzen stark verkleinert und es hat sich im Laufe der Evolution eine Wachsschicht auf der Oberhaut gebildet, sodass auch hier weniger Wasser verloren gehen kann. Ein Kaktus ist ein reiner Wasserspeicher für trockene Zeiten. Hier kannst du einiges nachlesen: http://www.cosmiq.de/qa/show/189603/Wie-ueberleben-Kakteen-in-der-Wueste/ .

Hallo, vielen Dank für den Stern, ich habe mich sehr darüber gefreut. Alles Gute von Selig.

0

sie haben sich gut angepasst, z.b. haben sie Stacheln statt Blätter. Über die Blätter verdunstet der größte Teil des Wassers. Sie haben auch eine Reflektierende wachsschicht, Sie haben auch große Wasserspeicher (einige Arten können bis zu 8000 liter Wasser aufnehmen, damit kommt man gut durch eine lange Trockenperiode usw

Weil die Kakteen das Wasser gut speichern können und somit mehrere Jahre ohne Wasser aushalten können.

Weil sie feuchtigkeit besonders gut speichern können