warum stehen häufig Mc Donalds- und BurgerKing direkt gegenüber?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

weil sie die gleiche Zielgruppe haben. Und wenn es in dem einen nicht geschmeckt hat, können die Kunden sofort rüber gehen und sich dort satt essen. Ist so ähnlich wie bei Aldi und Lidl auch. Die liegen auch oft nebeneinander.

Wegen der Konkurrenz. Ich würds mir auch nicht nehmen lassen, meinen Laden direkt an meinem Konkurrenten aufzubauen.

Is doch logisch, weil beide die besten Punkte besetzen wollen... An Autobahnausfahrten, in der Stadt, es ist eigtl. kein Zufall das die besten Plätze immer von Mc, BurgerK. und sowas besetzt sind

Welches Rindfleisch schmeckt es euch am besten bei BurgerKing (Gasgrill) oder McDonalds (Elektrogrill)?

Hallo,

also für mich schmeckt das Fleisch von Burger King besser als von Mc Donalds. Gegrilltes bzw. Gasgrilltes Fleisch schmeckt ganz anders als andere Methode von Mc Donalds. Was ist eure Meinung bitte?

LG

...zur Frage

ist die überteuerte Cola in Pizza hut eigentlich auch gepanscht wie bei Burgerking oder Mc Donalds?

die Burgerking und Mc Donalds cola macht weniger dick als die Cola vom Laden den sie hat im schnitt 10-15 Kalorien weniger.

Warum?

weil beide cola dank der vielen eiswürfel und dem zusatz wasser bis hin zu 17-24% verdünnt (kann man sogar am strahl wenn es ins glas einläuft schön beobachten)

Ist das im Pizza hut, wo eine 0,4 liter Cola 2,80 Euro kostet (und somit über 1 euro teuerer ist als bei MC oder King) ebenfalls so verpanscht ? oder kriegt man für 2,80 dort noch echten unverdünnten "stoff" ?

...zur Frage

Verdient man bei Burgerking mehr oder bei Mc Donalds?

...zur Frage

Warum ist die cola von mc donalds anders?

Hab mich schon immer gefragt 😂😂😂

...zur Frage

Wo kann man die Fidget Spinner kaufen?In einer Filiale wie z.v Also EDEKA... Kann mir jemand helfen?

Innerhalb Halle/an Saale währe cool

...zur Frage

Nach jeder Bemerkung sowie Anschreien ständige Angst, entlassen/"gekündigt" zu werden (Warenverräumung) - normal?

Da ich durch meine schulische Ausbildung nichts verdiene, versuche es mit einem Nebenjob zur Warenverräumung,wofür ich allerdings nach dem 1. Versuch (Probearbeiten) nicht angenommen wurde. Glücklicherweise hat man mir jedoch eine 2. Chance gegeben. Nachdem ich zum 2.Mal am Probearbeiten teilgenommen habe, meinte einer von der Firma, welche sich mit Warenverräumung beschäftigt sowie Berwerbungsunterlagen annimmt und Arbeitsstellen verteilt,dass ich 4 Tage hinterreinander kommen einfach solle. An drei von diesen 4 Tagen musste ich in einem bestimmten Edeka arbeiten. Am 1.Tag dort ging es um Verräumungen von Alkoholflaschen. Irgendwie konnte/kann ich mir nicht merkten,wo welcher Wein steht. Beispielsweise steht der französischer Rotwein neben dem deutschem Weißwein usw. Zudem können ja sich bestimmte Flaschen sehr ähnneln oder gar gleich aussehen. Aber NEIN, ganz unten steht doch auf der einen Strawberry während auf der anderen bspw. Grapes steht

Irgendwie konnte ich mich damit durchquälen, bis ein etwas älterer Herr (nenne ihn jetzt mal H) mit ner Brille,welcher einen Pulli mit einem langärmligen Hemd untendrunter trug,auf dem Edeka draufstand auf mich plötzlich zukam und meinte,ich solle gefälligst eine Reihe von allen Alkoholsorten eine Reihe bilden,anstatt sie kreuz und quer - mal nebeneinander, mal in einer Reihe - hinzustellen. Zudem sollten die vordersten möglichst an den Rand des Regal gestellt werde. Solle ich so weiter machen,könne ich hier nicht arbeiten

Am 2. Tag in diesem Laden sah ich wieder einen äkteren Herrn mit genau der selben Haarfarbe, wie Herr "H. ".. Zudem beschäfttige er sich mit genau den selben oder ähnlichen Dingen wie Herr H. : Beide scannen scheinbar entweder jede einzelne Ware oder sitzen im Büro. Als ich an diesem Tag beim Einräumen von Milchtüten war und er mich sah,machte er mir ne Bemerkung, nach welcher 2 weitere von ihm kamen

Als ich das letzte Mal dort war,hatte ich zwar nichts mit ihm zutun,da er in letzter Zeit häufiger nicht im Laden ist. Jedoch wurde ich von meiner Mitarbeiterin, welche für mich zuständig war/ist,fast nur angeschrien. Ein Beispiel: Einmal meinte sie,dass wir schauen sollen, ob das Regal mit Tempos voll sei. Und wenn nicht,dann solle ich die vonden letzten Wochen übrig gebliebene Verpackungen mit diesen Tempos in die Regal an die Orte legen, an denen noch Platz sei. Da ich in dem Moment einen Blick auf ne andere Ware hatte,reagierte ich darauf nicht sofort. Jedenfalls schrie sie mir daraufhin "Hallo Es muss nach den Tempos geschaut werden.." extrem laut ins Ohr. Nachdem ich dies getan hatte,brachte ich ihr Mitarbeiterin die Reste (Verpackungen,welche ins Regal nicht mehr reingepassten)worauf sie meinte: "Bring sie weg." Daraufhin stellte ich all die Reste auf den Boden neben der Palette. Nachdem sie dies gesehen hatte, brülle sie: "Weg damit, ganz weg". Ich machte mir beinahe in die Hose,aus Angst gekündigt zu werden

Und worin unterscheidet sich der Begriff Chef vom dem Begriff Markleiter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?