Warum spielt man Shooter?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Taktik und Teamplay und der Spass daran mit virtuellen Waffen zu schießen.

Spiele schon seit 8 Jahren mit Freunden Battlefield - habe unzählige Leute virtuell getötet usw.

ABER ich

  • mag keinen Krieg
  • war nicht bei der Bundeswehr
  • habe kein Interesse an echten Waffen

  • spiele seit über 10 Jahren Paintball und hasse es wenn Leute mit Paintballmarkierern spielen die aussehen wie echte Waffen!

Ich bin auch absolut Tierlieb aber spiele trotzdem einen Jagdsimulator ( The Hunter) und habe dort schon fast 2000 Tiere erlegt - könnte aber im echten Leben noch nicht mal ne Fliege töten!

Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

Hey, Markierer die aussehen wie echte Waffen haben Vorteile, zb. das man einen Riesenhaufen Zeug an die Rails basteln kann.

1
@dreamdevourer

stimmt...ein riesenhaufen Zeugs der viel Geld kostet und in der Regel nichts bringt.

zum Beispiel: Zweibein, Visiere, Taschenlampen...alles absolut nutzlos beim Paintball :)

Der "Markierer" sieht dann nur anders aus, wird schwerer und hat mehr Sachen dran die im Spiel kaputt gehen können.

3

Chris einfach nur geil geantwortet!

3

Ich glaube, ich bin keine Psychiater, also ist meine Meinung in diesem Fall ''bedeutungslos'', dass es die Lust strategien zu entwickeln, besser als andere zu sein, es geht gar nicht um das töten, würde ich sagen. Der ''Shooter'' ist bloß eine Verpackung.

Ich Spiel battlefield und neben der Tatsache das der Mensch von Waffen fasziniert ist kommt es sehr auf skills und Reflexe an und wenn du so viele kills hast fühlst du dich einfach gut is ja auch so wenn du bei anderen spielen ein Level schaffst

Probier es mal aus, dann weißt du es... Weil es Spaß macht sich in Teams zusammenzutun, bessere Taktiken zu entwickeln als das Gegner Team usw.

Weil es einfach ein geiles Feeling ist wie man einen "Menschen" durch den Feuerstoß seines Sturmgewehrs durch das Visier hindurch fallen sieht :)

Was möchtest Du wissen?