Warum sind hochbegabte oft so unordentlich? (Spreche aus erfahrung)

13 Antworten

hier sind ja einige Vorurteile gepostet. Also Sozialversager sind Hochbegabte bestimmt nicht. Sie sind hochsensibel und können ihre Mitmenschen sehr gut einschätzen. Sie sind als Kinder oft allein, weil Kinder nunmal gleichwertige Spielpartner haben wollen und nicht jemanden der anders tickt und andere Interessen hat. Chaotisch können HB sein aber auch das Gegenteil. Der Wusch die Welt zu sortieren, in Regeln einzuteilen, kommt bei kleinen HB besonders oft vor.

Kenn ich bin auch hochbegabt habe einmal in der Matheklausur eine Note schlechter bekommen wegen meiner Handschrift und insbesondere mein Schreibtisch sieht aus als hätte eine Bombe eingeschlagen

hmmm... stimmt, alle Hochbegabten, die ich kenne, sind Chaoten (allerdings haben sie alle eine saubere Handschrift). Genies überblicken eben das Chaos XP

Stimmt es das Waagen unordentlich sind?

Frage steht oben. Stimmt es, das Waagen unordentlich sind? Ich bin Sternzeichen Waage, und sehr unordentlich. Mein Vater is auch Waage, auch unordentlich, aber nich so sehr wie ich. wenn ich mein Zimmer aufräme, ist es 2 Tage später wieder so schlimm, bevor ich es aufgeräumt habe.

mfG Lunadoggii

...zur Frage

Hochbegabung und Autorität

Hey, ich kenne einen hochbegabten Freund (IQ>130). Der hat deshalb zum größten Teil auch hochbegabte Bekannte (so ne Art "Verein"/Schule), weswegen ich sie ebenfalls kenne.

Und was mir auffällt, ist dass fast alle Hochbegabte ein Problem mit Autoritäten haben. Klar sie haben schon Respekt. Aber sie hinterfragen alle Autoritäten sehr kritisch, weshalb sie sich bei denen nicht sehr beliebt machen.

Warum ist das eigentlich so? Kann man schlussfolgern, dass je höher der IQ ist, desto kritischer man mit Autoritäten umgeht? Vielleicht wenn man einen niedrigen IQ hat, immer nur "befolgt" und nichts hinterfragt?

...zur Frage

Wie spreche ich ein Mädchen an das ich nur vom sehen kenne?

Ich habe im Juni 2010 die schule verlassen. Mir ist aber wärend der schulzeit ein Mädchen aufgefallen welches ich sehr süß finde. Mein problem ist ich kenne sie nicht und sie mich nicht wie spreche ich sie an.Und was soll ich sagen

...zur Frage

Wieso gilt man erst ab einem IQ von 130 als hochbegabt?

Hallo, ich frage mich, wieso man erst ab einem Gesamt-IQ von 130 und nicht etwa von 120 als hochbegabt gilt -- steckt da wirklich eine tiegruendigere Logik dahinter?

Die meisten Merkmale und Hoechstleistungen findet man schliesslich auch sehr oft bei "nur" weit ueberdurchschnittlich begabten Menschen. Zudem erkennen einige Organisationen in den USA, manche Psychologen und sogar spezielle Schule einen IQ von 120 (selbstverstaendlich samt der restlichen Diagnose (!)) als Aufnahmekriterium in den "Hochbegabtenstatus" an.

Der Gesamt-IQ sagt zu allem Ueberfluss allein kaum etwas aus! Persoenliche Leistungen, der Charakter sowie im Test nicht beruecksichtigte Talente und Faehigkeiten werden in den gaengigen Intelligenztests einfach ignoriert!!! Mal ganz vom Umstand abgesehen, dass die Werte von Test zu Test variieren und auch von anderen Faktoren wie der Verfassung zum Testzeitpunkt und der Tagesform beinflusst werden!

Und wieso kann man laut der multiplen Intelligenztheorie auch auf nur einem einzigen (!) Gebiet hochbegabt sein waehrend man bei einem IQ-Test in allen Unterkategorien exzellieren muss, um als hochbegabt tu gelten?!

Laut dem WISC-IV habe ich naemlich einen Gesamt-IQ von 128, obwohl ich laut der Anamnese, den Persoenlichkeitstests und den Leistungen im Allgemeinen definitiv als hochbegabt eingestuft werde, sodass ich mich jetzt ziemlich seltsam fuehle... Irgendwie bin ich hochbegabt, aber irgendwie auch nicht... .... ...

(P.S.: In der Fragestellung sind ausschliesslich (!) professionnelle Intelligtests gemeint und alle IQ-Werte beziehen sich auf die Wechslerskala.)

...zur Frage

Ab wann ist ein Kind hochbegabt?

Hallo zusammen Ich gebe seit ca. einem halben Jahr Nachhilfeunterricht an ein 10-jähriges Mädchen. Da sie zu Hause nur tamilisch spricht, hat sie etwas Probleme in Deutsch. Nebenbei helfe ich ihr auch bei den Mathe-Hausaufgaben. Da ist mir aufgefallen, dass sie extrem schnell Kopfrechnen kann. Manchmal ist sie sogar schneller als ich, obwohl ich ebenfalls ziemlich schnell rechnen kann (bin 16 und habe IQ 140). Ich habe ihr daraufhin das Gleichungssystem erklärt, dass ich erst in der 7. Klasse hatte. Sie hat auch das extrem schnell begriffen. Ist sie deswegen hochbegabt? Ich persönlich war wegen meiner Hochbegabung bei einem Kinderpsychologen, aber ihre Eltern scheinen nicht besonders viel Geld zu haben, weshalb ich ihnen das noch nicht vorgeschlagen habe. Soll ich trotzdem mit ihnen darüber sprechen?

...zur Frage

Zwei Hochbegabte in einem Arbeitskollektiv (25 Leute)?

Ich wurde mal selbst als hochbegabt erkannt. Seit einiger Zeit haben wir eine junge Kollegin, die ebenfalls hochbegabt ist. Ich erkenne viele Eigenarten, die auch bei mir vorliegen: Massives Wissen über bestimmte Dinge, Anderssein, schnelles logisches Denken, Anecken. Wie soll ich mit ihr umgehen? Sollte ich sie evtl. sogar sanft auf ihre Hochbegabung (evtl. ein anderes Wort dafür verwenden) ansprechen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?