Warum muss man den Computer nach großen Installation neu starten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Insbesondere wenn Bibliotheken ausgetauscht wurden, muss das System unter Umständen komplett oder in Teilen (etwa der Drucker-Dienst) neu gestartet werden, um die Änderungen wirksam werden zu lassen. Die Ursache liegt meist darin, dass die betroffenen Dateien, Dienste und Protokolle zum Zeitpunkt der Installation bereits in Verwendung sind und daher nicht sofort aktualisiert werden können. Tritt diese Situation auf, sind folgende Lösungen möglich:

* Kann die zu aktualisierende Datei ausgetauscht werden, ohne dass die Änderung wirksam wird, ist es ausreichend, den Dienst (zum Beispiel die grafische Benutzeroberfläche oder den Druckdienst) beziehungsweise das System neu zu starten, sodass beim nächsten Start die neue Datei verwendet wird.
* Kann oder darf die Datei nicht im Betrieb ausgetauscht werden, hinterlegt das Betriebssystem eine Liste mit den verbleibenden Aktionen und führt diese beim nächsten Neustart des Systems aus. Zu diesem Zeitpunkt sind die Bibliotheken noch nicht in Benutzung und können ausgetauscht werden. Insbesondere bei Hardwaretreibern, welche die Schnittstelle zwischen Betriebssystem und Hardware bilden, ist dies oft der Fall.

http://de.wikipedia.org/wiki/Installation_%28Computer%29

meistens spielt die größe der installation keine rolle. ausschlaggebend ist eine aktuallisierung der treiber, neue treiber und das micrisoft sub-programme installiert wurden wie windoof dann erstma starten muss

ich meinte Dinge wie den Adobe Reader

0

Weil zb. systemkritische Änderungen logischerweise erst nach dem Neustart wirken? Oft muss man allerdings nicht wirklich neustarten, es wird nur geraten.

da werden nur ein paar Dateien in das gewählte Verzeichnis extrahiert. Was soll daran kritisch sein?

0
@Tmfreak97

Schwachsinn. Wenn nur Dateien extrahiert werden, ist ein Installationsroutine in dem Sinne sowieso unangebracht. Es wird jedoch für gewöhnlich an Registrykeys rumgefummelt, neue werden erstellt, teilweise wird irgendwelches Zeug in die Systemordner abgelegt(ja, das ist ein Unterschied), oder es werden sogar Veränderungen an Treibern vorgenommen. Das ist sehr wohl mehr oder weniger systemkritisch, oder zumindest lassen sich diese Änderungen nicht ohne einen Systemneustart abschliessen. (Ich gehe dabei von Windows aus, unter unixodien Systemen ist das nochmal was anderes.)

0

Was möchtest Du wissen?