Warum kann man Rohbenzin nicht gleich als Motorkraftstoff verwenden?

5 Antworten

Weil ein Kraftstoff genau definierte Eigenschaften haben muss, die durch gezieltes chemisches Verändern erst eingestellt werden müssen. Die 2 wichtigsten: Klopffestigkeit (das ist das was an der Tankstelle durch die Oktanzahl angegeben ist) und Zündwilligkeit. Wenn diese Eigenschaften nicht stimmen kann ein Ottomotor nicht richtig funktionieren. Gerade die modernen. Außerdem funktioniert die Abgasreinigung auch nur dann optimal wenn die Kraftstoffeigenschaften bekannt sind. Daneben braucht es noch Additive wie zb Schmierstoffe für Pumpen und Einspritzdüsen.

ich denk weil die motoren auf leistung und wenig verbrauch getrimmt sind und mit falschen oktanwerten dann evtl. kaputt gehen.  außerdem ist verbleit ja nicht mehr erlaubt und der gleichen mehr und schadstoffe müssen erst eliminiert werden

Und selbst wenn ein Motor damit stotternd laufen würde, das wichtigste fehlt noch: der Farbstoff, der mit der Besteuerung vom Sprit zugesetzt wird!   ;)))

Was möchtest Du wissen?