Warum kann ich im Tor-Browser Videoinhalte auf manchen Seiten nicht streamen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Viele Server überprüfen die IP eines TCP-Streams dauerhaft, nachdem eine Verbindung aufgebaut wurde.

Da TOR in der Standardkonfiguration ständig zwischen Exit-Nodes hin und her springt, fühlt sich so ein Server dann veräppelt, und bricht die Verbindung ab.

Das kannst du aber sehr zuverlässig ändern, indem du deinen Exit-Node fix einstellst, sodass du immer an der gleichen Stelle rauskommst.

Du kannst auch zusätzlich noch den Entry-Node fix einstellen, und die Anzahl der Hops von 3 auf 2 reduzieren ... im Endeffekt hast du dann so etwas wie ein kostenloses VPN für Arme. :)

Wenn dir - wie du schreibst - die Anonymität egal ist, und es dir ausschließlich darauf ankommt, Länderblockaden zu umgehen, dann ist das der richtige Weg.

Im Anhang sind zwei Screenshots von zwei meiner TOR-Konfigurationen, zwischen denen ich immer hin und her wechsele:

  1. Optimiert für Geschwindigkeit mit nur einem Entry und einem Exit, ohne irgendwelche Nodes dazwischen, wobei beide Punkte fix eingestellt sind. Ich nehme das immer zum Video gucken, wenn mir Youtube sagt, dass sie sich nicht mit der Gema einigen konnten. Außerdem liegen die Knoten so dicht in meiner Nähe wie nur möglich, um Latenz zu verringern und die Übertragungsgeschwindigkeit zu erhöhen.
  2. Optimiert auf Sicherheit mit ganzen 9 statt nur 3 Hops, wobei bestimmte Bridge-Nodes oder ganze Länder übersprungen werden. Zum Beispiel liegt damit niemals ein Entry-, Bridge- oder Exit-Node in 5-Eyes-Ländern wie den USA usw. ... Mein Traffic läuft nur über Länder und handverlesene Knoten, die ich selbst bestimmt habe.

Fazit: Wenn du nur Video-Streams gucken willst, musst du TOR nur dazu bringen, nicht mehr den Exit-Node zu wechseln. Wie du das machst? Verrate ich nicht! Aber wenn du dich dahinter klemmst, kommst du auch von alleine drauf! :)

(Ich will verhindern, dass mir wirklich jeder diese Tricks nachmacht und damit die Gesamtgeschwindigkeit vom TOR-Netzwerk massiv gesenkt wird. Die, die von alleine drauf kommen, haben es dann am Ende aber auch wirklich verdient, und es werden so wenige sein, dass es sich nicht negativ auf das TOR Netzwerk auswirken wird. Also hau rein!)

Viel Spaß! ;)

PS: Zusätzlich im Anhang findest du noch einen Screenshot mit meiner Durchschnittsgeschwindigkeit über TOR. Das reicht locker für Video-Streams aus.

PPS: Ich hatte alle drei Screenshots schon vor einem halben Jahr zu einer ähnlichen Frage gepostet ... also nicht wundern, falls die dem einen oder anderen bekannt vorkommen! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeeTier
17.07.2016, 19:57

Anmerkung: Der GF-Server scheint den Thumbnail für den mittleren Screenshot gefressen zu haben. Momentan sehe ich da nur einen Linktext ... naja egal ... ><

0

weil Streams, insbesondere mit Flash, ein Sicherheitsrisiko darstellen !!! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dhafir
17.07.2016, 15:46

Genauso JavaScript wenn man es aktiviert aber das wollen manche mit ihren halb-wissen nicht verstehen

1
Kommentar von Johannes49
17.07.2016, 15:47

Verständlich, aber was ist wenn man keinen extremen Wert auf die Sicherheit legt sondern nur ein wenig, kann man dies irgendwie umgehen?

0

Was möchtest Du wissen?