Warum ist es so schlimm ein "Emo" zu sein?

8 Antworten

Hai hai! Ich selber beschäftige mich oft mich solchen Menschen und bin ziemlich eng befreundet. Die meisten haben etwas schweres durchgemacht und ziehen sich zurück. Angst jemanden zu vertrauen oder nahe zu kommen aber den wieder zu verlieren. Oder auch angst jemanden zu verletzten. Eigentlich sind die meisten gutherzig und sehr nett. Wenn es ihnen nicht gut geht soll man sie aufheitern und nicht über das Problem reden. Die meisten wollen gar nicht darüber reden. Lenk die Personen ab und bring sie zum lachen. Wenn die Person kalt ist hat die meistens sehr schweres durchgemacht und hat Angst. Naja aber hoffe konnte dir helfen. (Natürlich gibt es auch Emos die sich einfach dunkel Kleiden und so einen Stil haben aber keine Probleme haben)

LG J ♥


Man redet davon ihnen zu helfen anstatt sie zu verurteilen, verurteilt sie aber selber... Emos sind nicht immer nur depressiv oder traurig. Im Gegenteil: oft sind sie ziemlich lebensfroh(zumindest die, die ich kenne). 

Hey, eine Depression kann jeden treffen, es ist schwieriger dort rauszukommen, als man denkt, also bitte. Der Grund, weshalb Emos missachtet werden (oft) ist vermutlich der, dass sie ihre Depressive EInstellung auch noch "verkaufen", sie scheinen ja regelrecht stolz drauf zu sein. Seinen eigenen Charakter durch eine Gruppierung zu unterstreichen bringt ncihts, man erreich damit nur das gegenteil. Man will anders sein, steckt sich aber in eine schublade. ALlerdings kanns auch gut sein, dass jemand lediglich den Kleidungsstil schwarz mag...na und? ich find emo-stil schick, die einstellung nicht gerade. Wie gut dass ich beim Shoppen nciht darauf ahcte ob das auch zu meinem Image passt. Ich kauf das was mir gefällt, egal ob "Hopper" oder "Rocker" stil

Ah dankeschön das versteh ich! Ich seh das genauso, Klamotten: Ja Einstellung: Nein!

0

Was möchtest Du wissen?