Warum ist das Stück ''Romeo und Julia'' heutzutage noch so beliebt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weil es schon immer so war und vermutlich auch immer so bleiben wird, dass Liebende nicht zusammenkommen dürfen, weil andere Leute aus Gründen des Gruppenzwangs dagegen sind.

Wenn man ein allgemeinmenschliches zeitloses Thema in ein gutes Stück verpackt: Warum sollte das irgendwann nicht mehr beliebt sein?

Wieso nicht? Es ist eine Geschichte, die ziemlich zeitunabhängig ist. Und wieso pickst du grade Romeo und Julia raus? Alles andere von Shakespeare wird genauso immer noch aufgeführt, unzählige andere Theaterstücke, Opern etc,, die hunderte von Jahren alt sind genauso, die Sage von König Artus wird seit 1000 Jahren erzählt, Robin Hood gibt's ähnlich lang. Um nur mal ein paar Beispiele zu nennen.

Weil sie einerseits auch die Zerissenheit zwischen Familie und große Liebe thematisiert.Und dieses Problem ist heutzutage noch so modern, da manche leider wirklich noch zwischen Liebe und Familie stehen, dass sie sich von diesem Theaterstück einfach angesprochen und verstanden fühlen.Klar und dann gibts natürlich noch diese, die am liebsten eine Familienpackung Tempos vollheulen:-))Wenn ich ehrlich bin, ich habe weder den bzw eher DIE Filme und auch die zahlreichen Theaterstücke nie ganz gesehen. Aber trotzdem kennt jeder die Story ;-)

Man liebt nur das von ganzem Herzen was man niemals ganz besitzen kann. Liebe setzt Widerstände voraus - was gäbe es sonst für Hindernisse zu überwinden? - und niemand verstand dies besser in dramatische und mitreißende Worte zu fassen als der alte William. Sein Thema war schon zu seinen Lebzeiten zeitlos ... und wird es vermutlich auch bleiben...

Weil anscheinend einige auf solche Romancen stehen! ;)

weil dieser Themenbereich IMMER aktuell sein wird

weil viele andere romane oder stüke auf dieser geschichte basieren

Was möchtest Du wissen?