Warum hat Orochimaru Itachi im 4. Shinobi Weltkrieg nicht wiedererweckt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Orochimaru hatte höchstwahrscheinlich keine DNA von Itachi. Itachi war viel zu stark für Orochimaru. Die DNA der Hokage hat Orochimaru aus den Gräbern entwendet (sah man in der Rückblende, als Orochimaru von seinem Experiment mit der DNA des Shodai Hokage, welche er 60 Neugeborenen implantiert hat, um das Mokuton no Jutsu "wiederauferstehen" zu lassen).

Er hatte nie die Gelegenheit, sich Itachis DNA zu verschaffen, im direkten Kampf hatte Orochimaru keine Chance und nach itachis Tod war er versiegelt (durch Totsuka no Tsurugi). Er wurde erst nach der Auflösung von Edo Tensei aus Ankos Juin "wiederbelebt".

Es liegt also Nahe, dass es daran lag, dass er keine DNA von Itachi hatte. Kabuto hatte sie, er konnte sie sich bei vielen Gelegenheiten beschaffen, da er sich frei bewegen konnte.

MfG Kirito1223

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von itachiderboss
02.02.2017, 23:34

Sakura war nicht schwächer, weil Naruto und Saske diese besonderen Kräfte bekommen haben, sondern weil sie generell schwach ist! Haha, als ob sie vor den Kräften mit ihrem Shanaro oder wie das heißt, mit dem Susanoo und Rasen Shuriken mithalten konnte hahahahahahahahahahahahhahahahahhahah

0

Ich kann mich gerade nicht erinnern ob da ein Grund im Anime/Manga erwähnt wurde, aber vermutlich hatte er keine DNA von Itachi zur Hand. Außerdem: welchen Sinn hätte es gehabt, Itachi zurück zu bringen, nur kurz nachdem er sich erneut emotional von Sasuke verabschiedet hat? Manchmal sollte man die Toten ruhen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von itachiderboss
02.02.2017, 19:39

Nicht, wenn sie das Ende der Welt verhindern können! Und warum sollte er Dna von allen Hokagen, aber nicht von Itachi gehabt haben? Und seit wann brauch man von jedem eine Dna?

0

Was möchtest Du wissen?