Warum hat Louis Vuitton nie Sale?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hochpreispolitik. Daher gibt es auch weltweit keine Outlets. Nicht abverkaufte Ware landet da ganz unspektakulär im firmeneigenen Recycling.

Als Filialist (Vertrieb nur über die eigenen Stores) können die auch so eine Verkaufsstrategie durchziehen. Kunden die Originalware haben wollen müssen direkt bei Louis Vuitton kaufen. Kaufaspekt Einkaufserlebnis. In den Flagshipstores wird die Marke inzeniert.

Ein weiterer Aspekt. Die Produkte bleiben so relativ wertstabil. Da die Preise regelmäßig angepasst werden sind Schnäppchenjäger die auf Originalware Wert legen mehr oder weniger gezwungen auf Secondhand auszuweichen, um etwas zu sparen..

Daher kann man als Besitzer von sehr gut erhaltene Gebrauchtware diese auch ohne große Verluste wieder verkaufen, wenn man sich an die Klassiker der Marke hält..

Das bindet auch Kundschaft und erhält die Markentreue. Neben dem Image der Exklusivität wollen Kunden auch einen Gegenwert erlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Louis Vuitton hat kein Interesse daran, dass irgendwelche Asis mit wenig Kohle mit dieser Luxusmarke durch die Gegend laufen. Das ist auch der Grund, warum sich eben diese Asis in der Türkei nachgemachte Louis Vuitton Sachen kaufen. Weil sie eben auch chic und hip sein wollen, obwohl sie eigentlich arme Schweine sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bea17 28.10.2016, 18:26

Das ist der beste Kommentar :D du hast völlig recht

0
ChanelMyLove 31.10.2016, 19:01

bester Kommentar !

0

Ich denke die haben das nicht nötig.Außerdem ist es ja eher eine prestige Marke mit der man sich als wohlhabend profilieren will und wenn es Rabatte gibt passt das nicht ganz zueinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?