Warum haben Fußballer bei Spielen mit Beleuchtung 4 Schatten und nicht keinen?

3 Antworten

Wenn man 4 Lichtquellen von 4 verschiedenen Seiten hat, dann ist theoretisch der Spieler von allen Seiten ausgeleuchtet. Stimmt aber nicht. Es gibt immer einen der Scheinwerfer, in dessen Licht der Spieler steht, und daher wirft er auch entgegengesetzt einen Schatten. Und bei 4 Scheinwerfern aus 4 Richtungen macht das auch 4 Schatten. Anders wäre es, wenn die Lichtquellen so abgeschoben wären, dass der jeweilige Lichtkegel genau vor dem Spieler endet. Aber so etwas geht nur im Theater, wenn man die Position einer stehenden Person kennt und daraus eine Lichtstimmung baut.

achtung: vereinfachte darstellung.

ein punkt ohne schatten wird von vier lichtquellen beleuchtet, einer mit schatten von drei. (vorausgesetzt es gibt vier scheinwerfer, analog bei anderer anzahl).

durch diesen unterschied der relativen helligkeit entsteht eben ein schatten (schatten bedeutet ja nicht "kein licht" sondern "weniger licht").

Was möchtest Du wissen?