Warum geht Frodo am Ende der Herr der Ringe Teile von Auenland weg?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

weil er eine Einladung der Elfen hat, mit ihnen in die andere Welt zu gehen, da der Ring sein Wesen verändert hat und er die Geschichte nie vergessen wird und so sein altes Leben nicht weiterführen kann

gibt keine elfen bei herr der Ringe du noob..

0
@gandalf3000

Außerdem ist das Quatsch das es bei Herr der Ringe keine Elfen gibt. Im englischen Orginal sind es auch Elfen. Tolkien dachte nur dass das im deutschen noch verwendete Wort Elben besser passt weil es nicht so nach kleinen, geflügelten Gnomen klingt. Dennoch sind Elfen eine idealisierte From von Menschen. Die übrigens auch eigentlich keine spitzen Ohren haben. Tolkien hat ein einziges mal eine wage Andeutung gemacht das sie spitzen Ohren haben könnten, aber das kann man so und so auslegen. Im Roman selbst, in keinem seiner Mittelerde Geschichten werden Elben/Elfen als spitzohrig beschrieben.

0
@Teshup

PS. "Opfer" ist auch ein dämliches Wort in diesem Zusammenhang.

0

Frodo geht in den Westen weil er ein Ringträger ist, und alle Ringträger in den Westen gehen. Neben Frodo eben auch Bilbo, die Träger der drei Elbenringe, und später auch noch Sam, da er den Ring auch eine Zeit lang getragen hat.

Ist zwar sehr spät und 5 Jahre später schreibe ich die Antwort^^ aber halt alle für die, die das 2014 lesen^^

Ich denke auch, dass Frodos Leben früher viel Fröhlicher war und nun.... er sitzt im Auenland, weder Legolas, Gimli noch Aragon hat er 3 Jahre später nicht einmal wieder gesehen... er hat nur seine Sam, Marry und Pippin und Gandalf. Bilbo sagte am Ende, er sei bereit für ein weiteres Abenteuer... nachdem frodo niemanden mehr sieht... er keienn halt im auenland hat... was soll er dann noch machen?

Er geht aber auch noch aus einem anderen Grund aus dem Auenland in die Unsterblichen Lande:

Sein Onkel Bilbo Beutlin reiste ja auch mit den Elben in die Unsterblichen Lande und Bilbo war Frodos einziger Verwandter, weil Frodo eine Waise war und früher von Bilbo adoptiert wurde.

Frodo geht weil er nach seiner Reise zum schicksalberg endlich verstanden hat.

"wie knüpft man an, an sein altes leben, wenn man tief in seinem herzen beginnt zu verstehen..." (frodo) "ihr wisst das die aufgabe sein (frodos) Leben fordern wird" (galadriel) "Mittelerde wurde gerettet, aber nicht für mich" (frodo)

Er findet keinen halt mehr im auenland. Sein leben hat sich komplett verändert. denk doch mal an den Anfang. Da hat er gefeiert und gelacht. ( so wie es im Auenland üblich ist) aber wer kann den noch feiern nachdem er das erlebt hat was frodo durchgemacht hat. denk an die szene zum schluss als sie wieder im grünen drachen ( wirtshaus in Hobbingen) sitzen. und vergleich das mit dem anfang selbst merry und pippin sind gezeichnet. Nachdem er nur knapp dem tod entronnen ist. Nachdem er so viel verloren hat und so viel schmerz erleiden musste. sam hat jetztz eine familie und einen neuen halt im auenland.

Damit wäre doch wohl geklärt warum frodo seine heimat erlässt. LG

Was möchtest Du wissen?